freizeit
25.09.2013

Jetset: Mamma Mia!

„Es ist das Schönste, was ich je erlebt habe“, sagt PenéIope Cruz – und meint weder ihre Welt-Karriere als Schauspielerin noch den Oscar auf ihrem Kaminsims daheim. Denn seit der Geburt ihres Sohnes Leo am 22. Jänner 2011 haben sich die Prioritäten verändert, wie die 39-Jährige sagt. Zeit, genug Filme zu drehen – seit 2011 drei an der Zahl, Modeshootings nicht mitgerechnet – bleibt aber trotz Kind natürlich schon. Und die Karriere geht weiter, ist doch Cruz aktuell als neues Bond-Girl im Gespräch. Zuvor wird im Sommer aber noch die Geburt des zweiten Kindes eingeschoben. Auch Michelle Hunziker, 36, wird zum zweiten Mal Mutter und freut sich auf ihr „Wunschkind“. Nicht ohne gleich einmal klar zu stellen: „Das Baby kommt im Oktober, im Dezember werde ich wieder auf Sendung sein. Ich bin ein Workaholic“. Mamma Mia, aber auch!

VOP - Very Operierter Promi

Kris Jenner

Für alle, die es nicht wissen – was eher unwahrscheinlich ist: Kris Jenner, 57, ist die nervende Mutter der irrsinnig nervigen Kardashian-Schwestern, allen voran Kim, treffend beschrieben mit der Frage: Wo ist ihr Leistung? Kris ist immerhin sechsfache Mutter und hat auch noch andere Hobbys: Schönheits-Ops, wie zwei Brustvergrößerungen und mehrere Eingriffe an ihrer Nase. Für die Hochzeit von Tochter Kim legte sie sich 2011 erneut unter das Messer: „Ich habe eine kleine Auffrischung gebraucht und getan, was ein Mädchen tun muss.“ Das war auch in einer Doku-Soap zu sehen, die „Kim's Fairytale Wedding Part 1“ heißt. Vorausschauender Titel. Von Part 1, Basketballer Kris Humphries, ist Kim nämlich längst getrennt.

Twitter-News

Falls jemand noch nicht wusste, was ein Himmelsstürmer ist: Voilà! Wayne Rooney, 27, in ähnlicher Position bei Manchester United aktiv, gehört ab sofort dazu. Auch wenn er ganz klar unter Jesus steht: Als Fußballgott begegnet er ihm definitiv auf Augenhöhe.

Unglaublich, aber wahr

Kinder, wie die Zeit vergeht! Geena Davis, 57, die Heldin aus „Thelma und Louise“, ist auch schon in die Jahre gekommen. Die vergangene Zeit hat sie allerdings nicht nur als Schauspielerin verbracht, sondern auch als Sportlerin. Obwohl sie erst im Alter von 41 Jahren mit dem Training als Bogenschützin begann, schaffte sie es 1999 in die Endausscheidung für das US-Olympiateam. „Es war eine völlig surreale Erfahrung. Aber meine statistischen Chancen, es zu schaffen waren gering. Nur drei Kandidaten qualifizieren sich, und ich war Nummer 22 in Amerika.“

Zeitreise mit Pia Zadora