freizeit 04.04.2018

Im Garten daheim

© Bild: VINCENT CALLEBAUT ARCHITECTURES, PARIS

Grüne Fassaden gegen den Klimawandel! Architekten pflanzen Bäume auf Hochhäuser, in Wohnungen sorgen Wandgärten für gute Luft. Die freizeit zeigt Do-it-yourself-Wandgärten für daheim.

Vertikale Gärten

Sie bekämpfen den Smog und produzieren Sauerstoff. Vertikale Gärten sind die Antwort auf Schadstoffe und werden sogar auf 20-stöckigen Hochhäusern  schon jetzt Realität - etwa in Taipeh.  Der belgische Architekt Vincent Callebaut baut Wolkenkratzer gegen Smog. Die Begrünung auf den Terrassen produziert nachhaltig Sauerstoff und verbessert das Klima in der Stadt.  Der  „Agora Garden Tower“ in Taipeh soll noch im September fertig werden. Die Gebäude werden  dank ihrer Begrünung rund 130 Tonnen CO² im Jahr absorbieren. Schön, dass Visionen zum Klimawandel wahr werden und aus Städten grüne Paradiese entstehen. Auch für das Stadtprojekt Paris Smart City 2050“, entlang der Rue de Rivoli, plant das Architekturbüro acht Prototypen von pflanzenbewachsenen Türmen, die das Klima verbessern und selbst erneuerbare Energie erzeugen sollen, vincent.callebaut.org
Auch der Italiener Stefano Boeri  setzt in Paris Wälder auf Hochhausterrassen. Sein Projekt „La Forêt Blanche“ sieht einen 54 Meter hohen Holzturm vor, dessen Balkone mit 2.000 Bäumen und Büschen bepflanzt werden sollen, was einer Grünfläche von einem Hektar gleichkommt. So einen „vertikalen Wald“, den „Bosco Verticale, hat der Architekt übrigens schon in Mailand bei der Porta Nuova 2014 realisiert. Ausgestattet mit 800  meterhohen Bäumen,  4.500  Sträuchern und 15.000 Pflanzen. Auch in Lausanne, Schweiz, sollen demnächst mehr als 80 Bäume und 6.000 Stauden auf einem 117 Meter hohen Zedern-Turm, dem neuen Projekt von Stefano Boeri,  wachsen, www.stefanoboeriarchitetti.net
Städteplaner und Architekten setzen in Zukunft auf Aufforstung, Biodiversität und Mikroklima. Bäume produzieren nicht nur notwendigen Sauerstoff, sondern sind auch für Vögel und Insekten neuer Lebensraum.

© Bild: PR/Beigestellt

Hochhaus-Wald

Vertikale Wälder erobern auch Mailand. Hier erfreuen sich seit 2014 die Bewohner der Zwillingswohntürme  von Stefano
Boeri, prämiert 2014 mit  dem Internationalen Hochhauspreis,  an den Grünoasen vor ihren Wohnzimmern

PR/Beigestellt
© Bild: PR/Beigestellt

Grüne Mauern

Windfang, Luftbefeuchter, Schadstofffilter. Die Begrünung von Hauswänden  ist eine wunderbare Lösung, um im Sommer Städte zu kühlen. Ein Teppich aus 15.000 Pflanzen bedeckt  diese Wand des Caixa Forums in Madrid

PENDA DEZEEN
© Bild: PENDA DEZEEN

Bambus-Dorf

Der Wiener Architekt Chris Precht entwarf gemeinsam mit Dayong Sun ein modulares erweiterbares Bungalowsystem für die    Pekinger Design Week aus
nachwachsendem Bambus, www.home-of-penda.com

PENDA DEZEEN
© Bild: PENDA DEZEEN

Wer selbst auch etwas zum besseren Weltklima beitragen will,  plant „vertikale Wandgärten“, In- oder Outdoor ein. Die besten Beispiele zum Selbermachen sehen Sie hier unten.

© Bild: PR/BEIGESTELLT

GRÜNE WÄNDE - DO IT YOURSELF

Vertikale Gärten sehen nicht nur schön aus. Die grünen Wände sind vor allem auch Klimahelfer. Und wer statt Blumen Salat und Gemüse anpflanzt, erntet ganz nebenbei sein eigenes Bio-Gemüse.

Nach  Urban Gardening, bei dem Stadtbewohner  auf öffentlichen leeren Gartenflächen wild Gemüse und Blumen anpflanzten, folgt jetzt der Trend zum platzsparenden vertikalen Grün.  Immer mehr Gärten erobern in Form von bepflanzten Feuermauern den öffentlichen Raum. Im Büro bringen Paravents mit Farnen oder Moosen Sauerstoff und Sichtschutz. Zu Hause sind selbstgestaltete Wandbilder in Pflanzboxen,  frisches Gemüse in Paletten-Regalen oder Hänge-Töpfen am Balkon gefragt. „Beim Kauf der Pflanzen sollte man darauf achten, dass die Topfgröße kleiner ist als der Pflanztopf und keine Staunässe entsteht. Die Pflanzen sollten auch mit passenden Substraten gedüngt werden“, rät Gartenexperte Clemens Lutz. Und für  alle ohne grünen Daumen gibt es lebende pflegefreie Wandbilder aus echtem Moos.

 

PR/Beigestellt
© Bild: PR/Beigestellt

INDOOR

Indoor-Pflanzenwände: Der Untergrund   muss wasserdicht sein. Fachfirmen beraten, etwa Florawall. Wand mit integrierter Bewässerungsanlage, www.florawall.at

© Bild: PR/Beigestellt


Wandbilder: Ohne Pflege und ohne Wasser kommen diese Boxen mit Kugelmoos aus. Ab 89 €, von Stylegreen, www.stylegreen.de

DIY - IN- & OUTDOOR

Pflanzenbild:  Material: Pflanzbox und 9 kleine Setzlinge

PR/BEIGESTELLT
© Bild: PR/BEIGESTELLT


1 Die Pflanzbox karoo wird mit fertigem Pflanzsubstrat geliefert und kann manuell oder automatisch bewässert werden.

PR/Beigestellt
© Bild: PR/Beigestellt


2 Salat, Kräuter, Blumen oder Sukkulenten in die Boxen setzen und fest andrücken.

PR/BEIGESTELLT
© Bild: PR/BEIGESTELLT


3 aufhängen und fertig ist das Pflanzenbild! Die Pflanzbox karoo ist für drinnen und draußen geeignet, ab ca. 62 €, über stylegreen.de

DIY - OUTDOOR

Zick-Zack-Topfturm aus dem Buch vertical gardening. Material: 5 Tontöpfe, 1 Staudenstab, Erde, Kräuter

Buchbesprechung
© Bild: Matic/BLV Buchverlag


1 Der Stab wird durch die Wasserlöcher der Töpfe gesteckt. Am unteren Ende des Stabes zwei Stopper anbringen, damit die Töpfe stabil bleiben.

Buchbesprechung
© Bild: Matic/BLV Buchverlag


2 Den Stab mit den Töpfen in einen Balkonkasten stecken, die Töpfe  auseinanderziehen und seitlich verkeilen.

Buchbesprechung
© Bild: Matic/BLV Buchverlag


3 Die Wurzelballen der Kräuter aufzupfen und um den Stab im Topf legen, oben beginnen. Wenn alle Töpfe bepflanzt sind, den Stab oben befestigen. Töpfe gießen, bis das Wasser unten herausläuft. Ist der Standort sehr trocken und sonnig, können auch Sukkulenten, wie Echeverien oder Hauswurz, gesetzt werden.

BUCH-TIPPS

Vertikal gärtnern
Grüne Ideen für kleine Gärten,
Balkon & Terrasse, Martin Staffler, 2016, 12,99 €, www.kosmos.de


Vertical gardening
44 Projekte für Balkon & Garten,
Folko Kullmann, 12,99 €, www.blvverlag.de


Vertikales Gemüse
20 DIY-Projekte für essbare Minigärten,
 Sibylle Maag, Rebekka Maag, 2018,
 12,99 €, www.kosmos.de 

Ausstellungstipp & nützliche Links

Ausstellung GARTEN: Lust. Last.Leidenschaft“, www.museumnoe.at


www.dekohaus.ch, www.gartenhaus.at/magazin/diy-vertikale-gaerten, www.gartenbau-neuheiten.com, www.clemenslutz.eu

 

( kurier.at , fw ) Erstellt am 04.04.2018