Geklebte Zeit

urbanartcubeoris
Foto: /FWelley Klebebande at Work: der Cube von Oris im Münchner Urban Art Museum, http://www.muca.eu

Was haben Urban Street Art und Uhrmacherkunst gemeinsam? Zeit und unabhängiges Denken. Beides ist in der DNA der Street Artists "Klebebande" und der Schweizer Uhrenmanufaktur Oris zu finden. Jetzt stellen sie ihre Kooperation beim ersten Urban Art Festival im MUCA in München vor.

Das Berliner Kunst-Kollektiv "Klebebande" ist bekannt für seine graphischen Installationen aus Tape – bei uns unter Tixo bekannt – das es zweckentfremdet, um damit kreativ zu experimentieren. Diese Urban Art hat in den letzten  Jahren weltweit an Aufmerksamkeit gewonnen – in den vergangenen zwei Jahren entstanden 40 Installationen der Klebebande auf Gebäudefassaden, Innenräumen und Event-Locations.

urbanartcubeoris Foto: /Hersteller

"Zwei Tage lang haben wir im Regen geklebt, da vergißt man dann echt die Zeit und muss schauen, dass man trotzem fertig wird", sagt Kolga, einer der beiden Urban Street Artisten von Klebeband. Gemeinsam mit Alex, haben die Berliner anläßlich des Urban Street Art Festivals einen Cube, beklebt mit Tapes, im Hinterhof des MUCA nach tagelanger Arbeit fertiggestellt.  Der Oris Art Cube, gestaltet mit meterweise Klebeband, versucht das unvermeidliche Fortschreiten der Zeit einzufangen und Menschen zum Nachdenken über deren Bedeutung anzuregen. Die geklebten Parallelen sollen dabei nicht nur grafische Elemente aufzeigen, sondern auch die gemeinsame Philosophie. "Der Cube gibt der Zeit einen Raum und ist ein wenig dem Pantheon in Rom nachempfunden", so Kolga. "Die Zeit ist öffentliches Gut. Als Kunst im öffentlichen Raum ist sie Philosophie und Handwerk zugleich. Wir wollen Zeit und Raum miteinander verbinden."

urbanartcubeoris Foto: /FWelley

So ist es dann auch. Der Cube, mit seinem magischen Licht aus dem Innenraum, zieht die Besucher förmlich hinein. Drinnen wurden unterschiedliche Oris Uhren ausgestellt, unter ihnen eine neue Taucheruhr. "Gegensätze der Zeit sind Gefangenheit und Freiheit zugleich.  Im Cube soll die Spannung gezeigt werden, die Zeit mit sich bringt: Der Genuss ohne Uhr zu sein und das Spannungsfeld mit dem Zeitmesser im System zu bleiben."

urbanartcubeoris Foto: /FWelley

Das MUCA ist Deutschlands erstes Urban Art Museum und versteht sich als Begegnungsstätte für Urban und Contemporary Art. Es schlägt eine Brücke zwischen der internationalen Kunstszene, Künstlern und der Öffentlichkeit.

urbanartcubeoris Foto: /FWelley

Das Urban Art Festival,  mit Live Musik, Poetry Slams, Tanzaufführungen, Live Paintings und Deutschlands größter Kaligraphie-Ausstellung, läuft noch bis Ende August 2017. Bis dahin wird auch der Oris Art Cube für die Öffentlichkeit begehbar bleiben. Das MUCA ist auf Kalligraphie, Graffiti und Kaligraffity spezialisiert und beherbergt zudem das köstliche Restaurant "Kopper" mit Küchenchef Moritz Meyn.

urbanartcubeoris Foto: /FWelley

http://www.muca.eu/

http://oris.ch

freizeit.at-button

(freizeit kurier am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?