© APA/HENNING KAISER

freizeit
04/02/2014

Freizeitrose für Michael Mittermeier

Für die kulturelle Leistung der Woche.

von Werner Rosenberger

Der bayerische Stand-up-Comedian tritt nicht nur mit Erfolg immer wieder im englischsprachigen Ausland zwischen New York und Birmingham auf. Michael Mittermeier stimmt seine Programme – wie aktuell "Blackout" – und Pointen auch stets spontan auf den Auftrittsort ab. Er erweist sich, seit er als Jugendlicher "Ein echter Wiener geht nicht unter" sah und für einen Dokumentarfilm hielt, als Kenner und Kritiker Österreichs, wenn er etwa den Dauerlächler Werner Faymann oder den Hinterwäldler Andreas Mölzer auf die Schaufel nimmt. Er findet’s "schön, dass sich immer eine Schlampe findet, die für Geld den Mörtel anrührt". Und ist besorgt über die Conchitaisierung Österreichs durch unsere Song-Contest-Vertreterin Wurst: "Das ist wirklich das letzte Aufgebot: Frau mit Bart, eine geile Idee! Wie Angela Merkel, nur nicht rasiert."

DIE FREIZEIT VERLEIHT FÜR DAS AUSSERGEWÖHNLICHSTE KULTURELLE ERLEBNIS JEDE WOCHE EINEN ROSENSTRAUSS VON IHREN ÖSTERREICHISCHEN FLORISTEN UND WIENER GÄRTNERN.

Michael Mittermeier - "Blackout"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.