© APA/AFP/PAU BARRENA

freizeit
04/06/2019

Freizeit-Spezial Steiermark: Bundesland der Super-Promis

Nobelpreisträgerin, Hollywood-Star, Tennis-Nummer-eins: Die Steiermark ist ein guter Boden für Erfolg.

von Barbara Reiter

Es war das Jahr 1947, als der berühmteste noch lebende Steirer in Thal bei Graz geboren wurde. Dass Arnold Schwarzenegger nicht in seiner Heimat bleiben würde, zeichnete sich schon in seiner Jugend ab: „Normale Menschen sind mit einem einfachen Leben zufrieden. Ich war immer beeindruckt von Größe und Macht.“ Vor allem von jener des britischen Bodybuilders Reg Park, den der junge „Arnie“ damals ehrfürchtig im Grazer Kino bewunderte. Still und heimlich löste die "steirische Eiche" in Gedanken ihr Ticket nach Hollywood. Die Steiermark hat Schwarzenegger, der es zum international erfolgreichen Schauspieler und kalifornischen Gouverneur brachte, aber nie vergessen. Als  er 2017 zum Ehrenring-Träger ernannt wurde, weil er, wie Landeshauptmann Schützenhöfer meinte, die Heimat nie vergessen habe, sagte Arnie: „Wie  kann man so etwas vergessen? Es ist der schönste Platz der Welt und immer wunderschön zurückzukommen.“  Schwarzeneggers Lieblings-Anlaufstelle: Sein Geburtshaus in Thal, das heute ein „Arnie“-Museum beherbergt. Nach der „steirischen Eiche“ wurden auch ein Wanderweg und ein Apfel benannt.

Schwarzenegger ist nicht das einzige prominente Kind des Landes. Die Steiermark hat mit Elfriede Jelinek eine Literatur-Nobelpreisträgerin hervorgebracht, Doppelski-Weltmeisterin Elisabeth Görgl, 38, stammt aus Bruck an der Mur, Triple-Weltmeisterin Renate Götschl, 43, aus Judenburg  und Motorsportlegende Helmut Marko,  75, aus Graz. Er zieht als Red-Bull-Motorsport-Direktor bis heute die Fäden in der Formel eins und hat sich  in Graz mit drei Kunsthotels ein Denkmal gesetzt. Auch Thomas Muster, 51,  bis heute die einzig Tennis-Nummer eins aus Österreich, stammt aus der Steiermark. Der gebürtige Leibnitzer gilt bis heute als einer der besten Sandplatz-Spieler der Welt. Bitte lesen Sie, wer noch frisch, saftig und steirisch ist.

Dietrich Mateschitz, 74, stammt aus Sankt Marein im Mürztal. Der Red-Bull-Milliardär lebt zwar in Salzburg, ist seiner Heimat aber als Hotelier und Spielberg-Macher treu geblieben.

Schauspielerin Pia Hierzegger, 47,  hat in Graz das Licht der Welt erblickt und hat dort bis heute einen Wohnsitz.

Motorsport-Größe Helmut Marko, 75, wurde 2018 Ehrenbürger seiner Heimatstadt: „Graz ist eine liebenswerte Stadt mit tollem Kulturangebot.“

Auch wenn Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, 72, gebürtige Mürzzuschlagerin ist, sagt sie: „Wie aus der Tatsache, dass man geboren ist, nicht folgt, dass man zu den Lebenden zählt, folgt aus der Tatsache, dass ich in der Steiermark geboren bin, noch nicht, dass ich Steirerin bin.“  

Arnold Schwarzenegger, bekannt als „steirische Eiche“, ist „das“ Aushängeschild der Steiermark schlechthin. Er hat es sogar bis nach Hollywood gebracht.

Doppelweltmeisterin Elisabeth Görgl, 38, war viermal steirische Sportlerin des Jahres. Mittlerweile lebt der singende Ex-Ski- und  „Dancing-Star“der Liebe wegen in Niederösterreich. Dreifach-Weltmeisterin Renate Götschl stammt selbstverständlich auch aus der Steiermark.

Weil es Andreas Gabalier, 34, eilig hatte, kam er im Kärntner Friesach zur Welt. Der Volks-Rock-’n’-Roller ist aber ein waschechter Steirer. Auch, wenn ihn nicht jeder liebt, wurde Gabalier heuer mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Landeshauptstadt Graz geehrt.

Magna-Gründer Frank Stronach, 86, wurde in Kleinsemmering bei Weiz geboren und wanderte in den 1950er-Jahren nach Kanada aus. Mit Magna Steyr schuf er auch in Österreich rund 10.000 Arbeitsplätze.

Komponistin Olga Neuwirth, 50, kam 1968 in Graz zur Welt. „Als Punk in der Provinz der 1980er-Jahre, hat mich eher das harte Pflaster der Großstadt angezogen als Almwiesen.“

Profi-Fußballer Sebastian Prödl, 31, ebenfalls Grazer, spielt für  das Nationalteam und den FC Watford in der Premier League. Seine Eltern leben in Kirchberg an der Raab. Laut Prödl eine „traumhaft schöne Gegend mit Hügeln und Weinbergen.“

Den Steirer hört man Burgtheater-Schauspieler Peter Simonischek, 72, nicht an. Tatsächlich wurde er in Graz geboren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.