© Gorilla Kitchen Kiosk

freizeit Essen & Trinken
05/26/2020

Aus Restaurant wird Kiosk: Die Gorilla Kitchen hat sich verwandelt

Die Gorilla Kitchen nahe der Karlskirche hat ihren Gästebereich nicht aufgesperrt: Jetzt ist sie ein kleiner, urbaner Nahversorger.

von Anita Kattinger

Die Szenarie ist bekannt: Rund um die Karlskirche tummeln sich bei Sonnenschein Sonnenhungrige, Studenten, Familien und Touristen. Die nahe Gorilla Kitchen hat sich ein neues Konzept überlegt, um Mitarbeiter und Gäste zu schützen.

Die Burritos, Burrito Bowls und Käsadillas gibt es weiterhin nur als Take-away und zum Bestellen, statt Restaurant will die Gorilla Kitchen jetzt Nahversorger rund um die Karlskirche sein.

"Mit unserem neuen Kiosk verstehen wir uns als Nahversorger für das Grätzl rund um die Wiener Karlskirche. Dort wird wie jedes Frühjahr und jeden Sommer viel los sein", sagt Lisa Grabner.

Menschen, die sich hier zum Trinken und Chillen treffen, wollen gut versorgt sein: natürlich auch mit gekühltem Bier. Gegen Pfand gibt es Kühl-, Camping- & Chill-Equipment, das ausgeliehen werden kann.

Chris Heger: "Wir hoffen mit unserem Weg nach draußen einen Teil zur nachhaltigen Entspannung der Situation beitragen zu können."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.