© APA/BARBARA GINDL

freizeit Essen & Trinken
04/08/2020

So erkennen Sie, ob die Ostereier noch frisch sind

Rohe Eier sind laut Greenpeace-Tests auch noch 56 Tage nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genießbar.

Auch heuer werden in Österreich Berechnungen von Greenpeace zufolge wieder rund 15 Millionen Ostereier im Müll landen. Dies sind etwa 20 Prozent der Eier, die landesweit um die Feiertage gekauft werden.

Der Großteil davon werde vollkommen unnötig entsorgt, moniert die Umweltschutzorganisation. Eier würden noch lange nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum ohne Bedenken verwertbar sein.

Greenpeace führt an, dass rohe Eier laut eigenen Tests noch 56 Tage nach dem Ablauf des angegebenen Datums genießbar waren. An die Konsumenten wird deshalb appelliert, Lebensmittel gerade in Zeiten der Corona-Pandemie nicht zu verschwenden.

Sehen, riechen, schmecken

  • Verdorbene Eier erkennt man meist einfach am fauligen Geruch.
  • Oder das Ei in eine Schüssel mit Wasser legen. Frische Eier liegen am Boden, ältere richten sich auf, alte Eier schwimmen.

Haltbarkeit verlängern

  • Generell gilt: Eier nicht vor der Lagerung waschen, da dadurch die natürliche Schutzschicht zerstört wird und sie schneller verderben.
  • Im Kühlschrank sollten sie nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen.
  • Rohe, gekühlte Eier bleiben am längsten frisch.
  • Auch im gekochten Zustand seien sie mindestens vier Wochen haltbar, wenn die Schale unbeschädigt ist und die Eier nach dem Kochen nicht abgeschreckt werden.
  • Die Schale von selbst gefärbten Ostereiern könne mit Öl oder einer Speckschwarte eingerieben werden, das schließe die Poren und erhöhe die Haltbarkeit. Gekaufte Ostereier haben bereits eine schützende Lackschicht, die das Eindringen von Bakterien länger verhindert.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.