© Getty Images/iStockphoto/ALLEKO/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
04/14/2020

Restlessen: Fünf einfache Rezepte mit Schinken und Fleisch

Spontan, simpel und überraschend gut: Gerade mit Fleischresten lassen sich ein paar wirklich feine Gerichte zubereiten.

von Gabriele Kuhn

Fleisch – meist in Form eines saftigen Schinkens – gehört zu Ostern auf den Tisch. Doch nur in den seltensten Fällen wird alles aufgegessen. Was tun mit den Restln? Wichtig ist zunächst, dass das Fleisch nicht zu lange auf dem Tisch stehen geblieben ist. Selchfleisch hält länger, wenn man es in ein leicht feuchtes Tuch einschlägt und im Eiskasten aufbewahrt. In Plastik kann es schneller verderben. Andere Fleischreste könnte man vakumieren, so man ein solches Gerät besitzt, dann halten sie bis zu einer Woche. Am einfachsten ist es natürlich, die Reste einzufrieren  – oder eben zu einem unkomplizierten „Nach-Oster-Gericht“ zu verarbeiten. Wussten Sie übrigens, dass eines der bekanntesten Reste-Essen der Welt „Sheperds Pie“ (ein Nationalgericht in Irland) heißt oder in Frankreich „Hachis Parmentier“? Dafür wurden vor allem die Reste des Sonntagsbratens verwendet und faschiert – und gemeinsam mit Kartoffelpüree zu einem Reste-Gericht verarbeitet. Unsere fünf Fleischrestl-Rezepte sind etwas einfacher – und sie gehen schnell.

TRAISENTALER FLEISCHAUFSTRICH

Zutaten:

20 dag Wurst- oder Fleischreste

2 gekochte Erdäpfel

1 Semmel

1 Ei

Senf

Kapern

7 dag geriebener Käse

Etwas Milch

Paprika

1 Zwiebel

Zubereitung:

Ei hart kochen, Erdäpfel reiben und die Semmel klein schneiden – alles in Milch einweichen und gut ausdrücken. Nun die Fleischreste und das Ei fein hacken, mit dem Erdäpfeln und den passierten Semmeln, feingehackten Zwiebel, Käse, Senf und Paprika untermischen. Abschmecken – mit Paprikastreifen garnieren und mit Brot servieren.

TIROLER KNÖDEL

Zutaten:

10 Semmeln

½ l Milch

1 Ei

Salz

20 g Fett

Zwiebel

Petersilie

50 g Mehl

100 g Selchfleisch

Zubereitung:

Semmel kleinwürfelig schneiden (man kann auch andere Brotreste untermischen), mit angerösteter fein gehackter Zwiebel, Petersilie und dem kleinwürfelig geschnittenen Selchfleich mischen. Dann die Milch mit dem Ei verquirlen und diese Mischung über die Semmel-Schinken-Masse gießen. Diese soll nun so lange stehen bleiben bis die Flüssigkeit ganz aufgesaugt ist. Nun wird das Mehl leicht eingerührt. Aus dieser Masse werden nun Knödel geformt – immer fest zusammendrücken und dann in kochendes Salzwasser legen. Zirka 10 Minuten kochen lassen – vorsichtig herausnehmen. Dazu passt z.B. Kraut, Gurken- oder Blattsalat.

SCHWEDISCHER FRITTATENKUCHEN

Zutaten/Frittaten:

½ l Milch

1 Ei

200 g Mehl

Salz

30 g Fett

Zutaten/Fleischfülle:

300 g Fleischreste

10 g Fett

Zwiebel

Petersilie

Salz, Pfeffer

2 Semmeln, fein gewürfelt

¼ l Milch und 1 Ei oder 1/8 l Sauerrahm

Zubereitung:

Aus dem Frittatenteig Frittaten backen. Für die Fleischfülle die Fleischreste sehr fein hacken. Die fein gehackte Zwiebel gemeinsam mit der gehackten Petersilie kurz in etwas Fett anrösten, dann mit den Semmeln mischen, salzen und pfeffern. Frittaten nun Schicht für Schicht in eine gefettete Auflaufform legen, jeweils mit der Fleischfülle bestreichen – mit einer Frittate abschließen. Alles mit der Milch-Ei-Mischung oder mit dem Sauerrahm übergießen, wer mag kann noch Käse darüber reiben. Im Rohr knusprig backen.

Dazu passt Salat.

FLEISCHKROKETTEN

Zutaten:

200 g Fleischreste

30 g Mehl

30 g Butter

¼ l Gemüsesuppe (kann auch aus einem Würfel sein)

¼ l Milch

1 Zwiebel

Semmelbrösel

1 Eigelb

1 Ei

Mehl

Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Aus 30 g Butter und dem Mehl eine helle Einbrenn zubereiten, und mit der Brühe und der kalten Milch zu einer glatten Masse rühren. Salzen, pfeffern und mit Muskat würzen. Zwiebel hacken und in etwas Öl anschwitzen, zur Masse geben. Die Fleischreste sehr fein hacken oder in einem Blitzhacker zerkleinern und nun ebenfalls in die Masse geben. Eigelb untermengen. Nun so viele Bröseln untermischen, dass der „Teig“ formbar wird. Kroketten formen und hintereinander in Mehl, verquirltem Ei und den Bröseln wenden. In einer Pfanne mit Öl – die Kroketten müssen schwimmen - goldbraun frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

BRATEN-GRÖSTL

Zutaten:

200 – 300 g Braten/Schinkenreste

200 – 300 g gekochte Erdäpfel

1 Zwiebel

Öl

Salz, Pfeffer, Majoran

1 Spiegelei pro Person

Zubereitung:

Zwiebel hacken und in etwas Fett anrösten – nun das gewürfelte Fleisch gemeinsam mit den gewürfelten Erdäpfeln zugeben und mitrösten. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Mit einem Spiegelei pro Person und frischem grünen Salat servieren. Evtl. mit Schnittlauch bestreuen.

Noch ein paar schnelle Tipps: Fleischreste würfeln, in einer Pfanne knusprig rösten und als Topping für Salate verwenden. Oder einen schnellen Fleischsalat machen – indem man das Fleisch würfelt und mit einer Marinade aus Essig, Zitronensaft, Senf, gewürfeltem Zwiebel sowie diversem Gemüse (Gurken, Paradeiser, Gewürzgurkerln, Paprika) vermengt. Salzen, pfeffern, Öl darüber – fertig.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.