© Kurier/Gilbert Novy

freizeit Essen & Trinken
07/31/2020

"Pods & Bowls": Dieter Elsler serviert im neuen KURIER-Pop-up-Studio

Woher der Bowls-Trend kommt und welche Sommer-Bowls in sind: die freizeit fragte bei Dieter Elsler vom "Das Kolin" nach.

von Florentina Welley

Nicht nur Flexitarier schwören schon seit Längerem auf das bunte Schüsselgericht. Perfekt neben- und aufeinandergelegt, sehen die Zutaten in der Schale nicht nur appetitlich aus, man sieht auch sofort, wasman isst. Obwohl die Poké Bowl eigentlich ein traditionelles Gericht aus Hawaii ist, hat sie die urbane Food- Szene im Sturm erobert. Und damit das Allin- One-Gericht in der Zauberschüssel auch am Puls der Zeit bleibt, können die Gäste des neuen Pop-up-Restaurants und -Studios „Pods& Bowls“ in Wien bei Live-Talks und Interviews dabei sein. Denn Pods steht für Podcasts, ein kleines Studio ist direkt im Lokal eingerichtet. So schmecken die einfach angerichteten Bowls mit den frischen, vitaminreichen Zutaten noch interessanter. Auch das Rezept nach Baukastenprinzip für die Schüssel ist denkbar einfach: Kohlenhydrate, Eiweiß, Gemüse oder Obst, Soßen, Dips und Toppings. Fertig ist die Food- oder Buddha- Bowl. Unzählige Varianten wie Veggie-, Vegan-, Rainbow- oder Detox-Bowl zeigen dass Bowls flexibel für jeden Geschmack zubereitet werden können, egal ob vegetarisch oder mit Fleisch. „Bei uns werden diesen Sommer kreative Mischungen wie etwa unsere Fischer-Bowl mit geräucherter Forelle serviert“, sagt Dieter Elsler vom „Das Kolin“ und von „Pods & Bowls“. „Will man selbst Bowls zubereiten, sind frische Zutaten aus einem bunten Gemüse-Mix und ein hausgemachtes Dressing das Wichtigste.“

Dass der Hype um die Proteinbomben rund um die Uhr anhält, zeigt sich im Angebot: Bowl-Varianten gibt es fürs Frühstück, für zwischendurch (Smoothie-Bowls) und zum Abendessen, alle Bowls sind gut verträglich. „Wir achten darauf, regionale und saisonale Produkte zu verwenden“, sagt Elsler, „auch unsere Senner-Bowl und der Sexy-Salad sind leichte Gerichte für heiße Hundstage.“

Dieter Elsler (l.) vom „Das Kolin“ und Anton Zehetbauer (r.) vom „Luv Beachclub“ servieren jetzt gemeinsam im „Pods & Bowls“ köstliche Sommer-Bowls

SAKE BOWL

ZUTATEN:
200 g Jasminreis
100 g Lachs gewürfelt
60 g Edamame (grüne
Sojabohnen)
60 g Avocado
60 g Tomaten
30 g Rotkraut
15 g Frühlingszwiebel

Für das Dressing: 30 ml Soja-Ginger-Lime Dressing, Sojamilch, Sonnenblumenöl, Dijonsenf, Siracha-Sauce, fein gehackter Ingwer, ein Schuss Limettensaft, Reisessig.

Reis zubereiten undmittig auf demTeller platzieren. Ein wenig Dressing über den Reis gießen. Alles Gemüse und den Lachs rund umden Reis platzieren. Wichtig ist ein optisch
bunter Mix. Das verbliebene Dressing über die Zutaten geben.
Geheimtipp: Auf ein 1/2 kg Reis beimKochen 50ml Reisessig zugeben.

FISCHER BOWL

ZUTATEN:
200 g geräucherte Forelle
100 g gemischter Zupfsalat
80 g Pradeiser gewürfelt
80 g Rote Rübe gewürfelt
40 g Radieschen in Scheiben
10 g frischer Kren gehobelt

Für das Dressing: 30 ml Sauerrahm-Zitronen-Dressing, Sauerrahm, ein Schuss Milch, Zitronensaft, Salz und etwas Agavensirup.

Erst den Salat in der Mitte der Schüssel platzieren. Geteilte Paradeiser im Kreis um den Salat legen. Innerhalb gewürfelte Rote Rübe verteilen. Mittig die geräucherte Forelle positionieren und mit den Radieschen umrahmen. Über die Forelle den gehobelten Kren legen. Schwungvoll das Dressing über die Zutaten gießen.
Geheimtipp: Rioja- und Sangria-Kresse gemischt als Topping.

PODS & BOWLS

Live dabei. Hier werden nicht nur Bowls serviert, sondern auch Interviews, Veranstaltungen und Live-Talks. Das KURIER-Pop-up-Studio, der gemütlichste Newsroom Wiens, hat ab sofort offen. Erleben Sie Redakteure und prominente Persönlichkeiten hautnah. Politik, Lifestyle, Kultur und Sport live.

Pods&Bowls, Mariahilfer Straße 10, Wien 7, Mo-Sa 11-20, https://kurier.at/podsandbowls