© Lukas Lorenz

freizeit Essen & Trinken
06/29/2020

Neuer Ströck Feierabend hat in der Innenstadt eröffnet

Das Traditionsunternehmen Ströck hat seinen zweiten Feierabend in nobler Wiener Lage eröffnet.

von Anita Kattinger

50 Jahre nach Eröffnung der ersten Ströck-Filiale in der Langobardenstraße in Wien Donaustadt schenkte sich die Familie Ströck ihren zweiten Ströck-Feierabend, den exklusiven Ableger ihrer Traditionsbäckerei.

Vor sechs Jahren machte der erste Ströck-Feierabend auf der Landstraßer Hauptstraße als Restaurant mit angeschlossener Bäckerei auf. Im neuen Standort wird leider auf ein Restaurant verzichtet, dafür gibt es auch dort die speziellen Backwaren, die es in den herkömmlichen Standorten nicht gibt.

Erstmals können sich Gäste auch das neue „Bio-Wiederbrot“ schmecken lassen, das es vorerst exklusiv in den beiden Ströck-Feierabend-Bäckereien geben wird. Zu einem Drittel wird dazu Bio-Roggen-Brot aus der Überproduktion des Vortags verwendet, wodurch weniger wertvolle Lebensmittel entsorgt werden müssen.

Das Resultat ist ein besonders schmackhaftes Brot mit saftiger Krume und sehr viel Röstaroma, das auch nach Tagen noch saftig und frisch schmeckt. Bäcker und Produktentwickler Pierre Reboul hat mehrere Monate am Rezept für das innovative Bio-Brot gearbeitet, um aus Alt Neu zu machen.

"Eine zweite Ströck-Feierabend-Bäckerei ist für uns das beste Geburtstagsgeschenk. Nach 50 Jahren bauen wir auf unserer Geschichte auf und gehen den nächsten Schritt mit unserem neuen Bio-Wiederbrot in eine nachhaltige und ressourcenschonende Zukunft", sagt Bäckermeister Gerhard Ströck.

Mittlerweile ist das Familienunternehmen auf 74 Filialen und 1.600 Mitarbeiter angewachsen.

"Mit der zweiten Ströck-Feierabend-Bäckerei haben wir uns bewusst Zeit gelassen. Wie beim Getreideanbau und Brotbacken. Unser Jubiläum ist der richtige Moment, um den nächsten Standort für unsere Gäste zu öffnen", ergänzt Bäckermeister Philipp Ströck.

Info: Ströck Feierabend, Rotenturmstraße 6, 1010 Wien, Montag bis Freitag 7 Uhr bis 20 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 7 bis bis 18 Uhr