© Kurier/KURIER/Andy Stone Photo/Andreas J. Stone

freizeit
08/03/2019

Elisabeth Gürtler: "Erben ist nicht unbedingt das Richtige"

2020 wird Elisabeth Gürtler 70. Nach Opernball, Hofreitschule und dem Sacher führt sie nun das Hotel „Astoria“ in Seefeld. Was treibt sie an?

von Barbara Reiter

Wenn Elisabeth Gürtler den Raum betritt, färbt sich die Welt rosarot. Erstens, weil ihr Hotel „Astoria“  den Wohlfühlmodus anspringen lässt, zweitens, weil uns die Chefin im rosa Dirndl begrüßt. Ihre Reminiszenz an Tirol, der sie mit Ohrringen in Form eines Chamäleons einen modernen Touch verpasst. Gürtler kennt Tirol von Kindesbeinen an. Ihr Vater, ein Getreidehändler, baute nach dem Krieg ein florierendes Agrarunternehmen auf und belieferte Luxushotels am Arlberg. Die Hoteliers neckten ihn oft, trauten ihm –  „du hosch jo koa Ahnung“ –  ein eigenes Hotel nicht zu. „Denen wollte er es beweisen“, sagt Gürtler.