17. Oktober 2020
10/16/2020

Ein Best-Of der aktuellen Freizeit

Lust auf Outdoor-Leben oder weiter auf Kuschelkurs indoor. In dieser Ausgabe reservieren wir uns Entspannungszeit.

Mit „Hygge“ hat seit einigen Jahren die Verkuschelung der Welt begonnen: Im Herbst igeln wir uns zu Hause ein, wickeln uns in flauschige Decken, trinken dampfend heißen Tee, zünden Duftkerzen an, und wer einen Kamin hat, schaut sogar noch ins flackernde, wärmende Feuer. Mehr Gemütlichkeit geht nicht. Jetzt macht sich der nächste Trend aus Skandinavien bei uns breit: „Friluftsliv“. Jetzt heißt es rausgehen, bei jedem Wind und Wetter, Kraft schöpfen durch die Verbindung mit der Natur. Das Konzept greift dafür auf unsere ursprünglichen Verhaltensweisen zurück – ein Leben nach der biologischen, nicht nach der mechanischen Uhr. Auch wenn sich das bei den meisten nicht vollständig in den Alltag integrieren lässt, hebt es doch die Bedeutung, sich in der Freizeit solche Entspannungszeiten zu reservieren. Das bewusstere Leben draußen an der frischen Luft bringt damit nicht nur mehr Balance durch Entschleunigung, sondern stärkt auch den Körper. Wir erklären, wie es gelingen kann und zeigen Menschen, die es bereits erfolgreich umsetzen.

An Möglichkeiten mangelt es jedenfalls nicht: Waren Sie etwa schon einmal beim Fliegenfischen? Wir nehmen Sie mit ans Wasser. Auch coole Outdoormode haben wir zusammengestellt. Und wer anschließend zu Hause von „Friluftsliv“ zu „Hygge“ übergeht, kann sich in den Tee-Kult vertiefen, der dazugehört wie das Tüpfelchen auf dem i. So lieben wir den Herbst!

Viel Vergnügen mit diesen und vielen Geschichten mehr in dieser druckfrischen Ausgabe.

Von der Strassenmusik zur Nr. 1

Ihren Job als Verkäuferin hat sie gekündigt, um als Straßenmusikerin auf Tour zu gehen. Jetzt hat  Amy Wald mit „Mehr als nur ein Like“ einen Nr. 1-Hit gelandet. Der Song, der die sozialen Medien kritisiert, führt seit fünf Wochen die Ö3-Austro-Charts an. Mit dem Erfolg hat die Salzburgerin nicht gerechnet – eigentlich wollte sie Fußballerin werden. 

Tapetenwechsel

Wenn es in den  eigenen vier Wänden kurzfristig zu  fad wird, ist es Zeit für Abwechslung. Wird man dabei in andere Welten entführt, ist die Auszeit vom Alltag perfekt. Die zeigt die außergewöhnlichsten Hotelzimmer Wiens. Vom Schlafen in der Essigfabrik bis zum Übernachten im Schaufenster.

Loslassen und Leine ziehen

Vor  30 Jahren machte ein Film eine unvergleichliche Art zu angeln bekannt: Fliegenfischen. Heute genießen immer mehr Menschen die Ruhe, den Rhythmus, die Natur und das leise Surren der Leine, wenn sie in sanften Kurven durch die Luft schwebt. 

Ode an die Frischluft

Das Leben im Freien genießen  – so lautet das Credo der norwegischen Lebensphilosophie „Friluftsliv“, die Körper und Geist guttut. Die Tradition hat sich zum Lifestyle-Trend entwickelt, der auch hierzulande angekommen ist. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.