© Jill Kortleve/Instagram

freizeit
04/02/2019

Durchschnittsfrau als Model: Der steinige Weg zur Akzeptanz

H&M-Star Jill Kortleve ist derzeit als Plus-Size-Bikini-Model in aller Munde. In der Modewelt sind Kolleginnen aber dünn gesät.

von Barbara Reiter

Die vergangenen Tage waren für Jill Kortleve, 24, aufregender als sonst. Nachdem bekannt wurde, dass sie für Bademode von H&M wirbt, waren die Medien voll von Berichten über die Schönheit mit indonesischen Wurzeln. Korleve ist nämlich nicht nur ausnehmend hübsch, sondern auch weit entfernt davon, die für ein Model übliche Size 0 zu tragen. Sie hat Rundungen,Speckröllchen und  Dehnungsstreifen und ist stolz darauf. "Ich habe meine Dehnungsstreifen immer geliebt und finde, dass sie das Schönste an meinem Körper sind. Versucht euren Körper schön zu finden, wie er ist und nicht, ihn in eine Richtung zu pushen, die ihm nicht entspricht", schreibt Korleve auf Instagram.

Eine Durchschnittsfrau, wie von den Medien beschrieben, ist Kortleve trotzdem nicht. Einst schon als schlankes Model von bekannten Modelabels wie American Apparel gut gebucht, ist sie nun mit etwas mehr Kilos auf den Rippen, so etwas wie die Gigi Hadid der europäischen Plus-Size-Models. Gefragter als sie ist hierzulande kaum eine. Alexander McQueen buchte sie für die Frühlingsschauen in Paris, womit Kortleve aber das einzige Plus-Size-Model war. Die Realität ist nämlich auch, dass der Weg der sogenannten "Durchschnittsfrau" in die Köpfe der Konsumenten noch ein weiter ist, vor allem in Europa. In den USA war der Start in den Modefrühling hingegen vielfältig wie nie. Für 15 Shows wurden 54 Plus-Size-Models gebucht und damit beinahe doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Ein Schimmer am Horizont, auch wenn noch viel Luft nach oben ist.

Die umwerfende Jill Kortleve ist ein begehrtes Dessous-Model

Auch ohne Spitze: Spitze!

Ein Lichtblick im sonnengelben Bikini

Es gab abe eine Zeit, wo Kortleve ...

... noch dem Model-Idealmaß entsprach

Steht ihr auch, aber heute sieht sie glücklicher aus

Kortleve kann mit ihrem selbstbewussten Auftreten aber eine Botschafterin sein. Ihre Akzeptanz in der Modebranche gibt Hoffnung. Nike arbeitete mit ihr genauso wie Diesel und die holländische "Elle" zeigte die junge Frau im März auf ihrem Cover. Wer Kortleve darauf betrachtet, wird feststellen, wie angenehm und interessant es ist, nicht perfekt zu sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.