freizeit | diewoche
21.10.2017

Die Woche 42

Sinatra aus Ottakring wird er manchmal genannt, der Girk Kurtl. Was ja eigentlich ziemlich an der Sache vorbei geht - und dann auch wieder nicht.

Kurt Girk, 85-jähriger Volksmusiksänger aus der Wiener Vorstadt, hat mit Jazz-Standards und All American Songbook genau gar nichts am Hut. Sein Repertoire umfasst das Old Viennese Songbook. Heurigenlieder und G'stanzeln, hauptsächlich.

Und doch verbindet den großen alten Mann des Wienerliedes und den 1998 verstorbenen Jahrhundert-Entertainer die einzigartige Fähigkeit, mit jedem gesungenen Ton den Nerv seines Publikums zu treffen. Das unvergleichliche Gefühl für Nuancen und Phrasierungen. Und das Wissen um die kleinen und großen Freuden, Sorgen und Nöte seiner Zuhörer.

Christian Seiler widmet Kurt Girk den ersten Teil der neuen freizeit-Serie "Auf der Suche nach dem Wienerlied". Nachzulesen heute in der neuen freizeit und auf freizeit.at.

Ihnen allen ein schönes Wochenende!