© 3sat

freizeit
04/02/2021

Die besten Osterfilme aller Zeiten – und heuer im TV

Es gibt Filme, die gehören zu Ostern einfach dazu. Diese Streifen dürfen Sie nicht verpassen.

von Alexander Kern

Osterpinze und Osterratsche sind ja gut und schön. Aber was wäre Ostern ohne „Ben Hur“? Es sind besondere Streifen wie dieser, die jedes Jahr aufs Neue nicht im persönlichen Fernsehprogramm fehlen dürfen. Unverzichtbare Klassiker, die von den Sendern extra für uns programmiert werden. Und auch im Streaming zu bewundern sind.

Zu den Feiertagen machen wir es uns auf dem Sofa gemütlich. Dieses Jahr ganz besonders. Für alle, die nicht schon wieder einen Spaziergang machen wollen – hier zehn streng subjektiv ausgewählte ewige Osterfilmhighlights ... 

„Die zehn Gebote“

Ein echtes Bibelepos. Und wer darf da selbstverständlich nicht fehlen? Richtig: Charlton Heston. Der Film aus dem Jahr 1956 erzählt die Geschichte Moses, vom Findelkind bis zum Leben am Hof des Pharaos. Mit Gottes Hilfe befreit er das ägyptische Volk aus der Sklaverei. Mit dabei: Yul Brunner und hunderte Komparsen. Zu sehen am Sonntag um 20.15 Uhr auf 3Sat.

„Spartacus“

Der Historienfilm ist ein echter Klassiker. 1960 kam er in die Kinos, Regie führte Sergio Leone. Der rebellische Sklave Spartacus landet als Gladiator in der Arena – und wird zum Anführer eines großen Sklavenaufstands. In der Hauptrolle brillieren Kirk Douglas, als Prätor Crassus ist Laurence Olivier zu sehen. Wir sagen nur: „Ich bin Spartacus!“ Läuft am Karfreitag um 20.15 Uhr auf Sat.1. Gold.

„Das Leben des Brian“

Brian wird am 25. Dezember in einer Scheune in Betlehem nicht weit der Krippe Jesus‘ geboren – und folglich für den Messias gehalten. Im intelligenten Klamauk der Monty Phyton-Truppe wimmelt es nur so vor kultigen Szenen und häufig zitierten Dialogen: sei es die Steinigung oder das Streitgespräch zum Thema Volksfront von Judäa oder Judäische Volksfront. Zu streamen bei Netflix.

„Hop – Osterhase oder Superstar“

Ein Spaß für die ganze Familie: Das Haserl E.B. ist der Sohn des Osterhasen und soll das Familienunternehmen weiterführen. Doch er möchte lieber Drummer einer coolen Band sein. Kurz vor der Krönungszeremonie flüchtet er nach Hollywood – hier will er sich seinen großen Traum verwirklichen. Der süße Animationsfilm aus 2011 ist bei Netflix abrufbar.

„Jesus Christ Superstar“

Regisseur Norman Jewison adaptierte 1973 das Neue Testament und erzählt die letzten Wochen im Leben Jesu. Die Verfilmung der Rockoper von Andrew Lloyd Webber ist mitreißend und aufwühlend. Auszuleihen bei Amazon Prime.

„Die Passion Christi“

Für Kontroversen sorgte 2004 die verfilmte Passionsgeschichte von Mel Gibson: Die letzten zwölf Stunden im Leben von Jesus Christus. Die drastische Interpretation des Filmemachers ist gewaltvoller als man es bis dahin gewohnt war, zudem wurde ihm Antisemitismus vorgeworfen. Laut einer Umfrage der Fachzeitschrift „Entertainment Weekly“ 2006 der „umstrittenste Film aller Zeiten“. Spielte weltweit mehr als 600 Millionen Dollar ein. Auszuleihen auf Amazon Prime.

„Die letzte Versuchung Christi“

Für heftige Diskussionen sorgte auch dieser Streifen: 1988 verfilmte Martin Scorsese den Roman von Nikos Kazantzakis und porträtiert ihn als mit seinem Schicksal hadernden Menschen, hin- und hergerissen zwischen Versuchung und Bestimmung. Eine Liebesszene zwischen Jesus und Maria Magdalena ließ die Wogen hochgehen. Auszuleihen auf Amazon Prime.

 „Ben Hur“

Elf Oscars! Der berühmte Showdown mit dem mörderischen Wagenrennen! Charlton Heston! Der Monumentalfilmklassiker von 1959 zeichnet das Schicksal der israelitischen Familie Hur nach, sowie die tödliche Feindschaft zwischen Ben Hur und dem römischen Tribun Messala. Hochdramatische Weltkino. Rache-Epos mit Rekordbudget und 50.000 Komparsen. Und Pflicht zu Ostern. Auszuleihen bei Amazon Prime.

„Die größte Geschichte aller Zeiten“

Monumental geht es auch hier zu: Der 1965 gedrehte Film von George Stevens zeigt Leben und Leiden von Jesus Christus - angefangen mit dem Erscheinen der drei Weisen aus dem Morgenland bis zur Auferstehung Jesu am Ostermontag. Mit Max von Sydow, José Ferrer und Telly Savalas.

„Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“

Ideal für Kinder ist auch dieser Animationsfilm. Hase Max träumt darin, Gangmitglied bei den „Wahnsinns-Hasen“ zu sein. Doch dann landet er in der Häschenschule, wo er zum Osterhasen ausgebildet wird. Basiert auf dem millionenfach verkauften Kinderbuchklassiker. Zu streamen bei Amazon Prime.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.