freizeit
12/01/2014

Kecke Knödelchen

von Polly Adler

Wann war eigentlich der Moment, als Männer begannen, sich diese Nikolo-Wolle mitten im Gesicht wachsen zu lassen? In Kombination mit diesen kecken Knödelchen auf dem Haupt? Und was zum Henker wollen sie uns mit diesem Look, der irgendwo zwischen viktorianischen Wanderpredigern und Amish-Dorfbeaus anzusiedeln ist, signalisieren? Und warum unterstreichen sie diese haarige Entscheidung mit sperrigen Holzfällerhemden und keinen Socken? Ein Zeichen für die Wiedereroberung einer verlorenen archaischen Männlichkeit? Oder sowas wie Trauerarbeit gegen eine Hightech-Zivilisation, die die Nabelschnur zu Mutter Natur in unvorsichtiger Hybris gekappt hatte? „Du sollst nicht so viel denken“, wies mich mein gleichgeschlechtlich orientierter Stilberater zurecht, „es ist eine Mode, ohne Ideologie dahinter. Sowie die Martin-Margiela-Wollhauben vor zwei Jahren“. Oh Gott, die! Es war ja zu komisch gewesen, dass erwachsene Männer in Spitzenpositionen mit Strickmützchen in überheizten Räumen saßen und so ein post-Grunge-Ich-kenne-die-Konventionen-aber-ich-verachte-sie-Weltschmerz-Glitzern in ihrem Blick kultivierten. Mit Strickmützchen um 200 Eulen das Stück, in die die Margiela-Sklaven sorgfältig Löcher hineingeschnitten hatten . Während Johnny Depp längst wieder oben ohne durch die Herzen der Frauen watete, mützten von Wanneeickel bis Gramatneusiedl IT-Berater und Versicherungvertreter vor sich hin, die nichts von Kurt Cobain verstanden hatten. „Mode ist die Nachahmung derer, die sich unterscheiden wollen, von denen, die sich nicht unterscheiden“, seufzte mein Stil-Polizist jetzt und blickte einem jungen Mann in einer safrangelben Cowboy-Fransenjacke resigniert hinterher: „Merke, wer sowas trägt, hat die Kontrolle über sich selbst verloren.“

www.pollyadler.at
polly.adler@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.