© APA/DPA/Marcus Brandt

freizeit
04/06/2021

Beste Feinde: Promi-Fights von Gottschalk bis Steve McQueen

Thomas Gottschalk gegen Dieter Bohlen, Orlando Bloom gegen Justin Bieber: Die besten Promi-Feindschaften der Geschichte.

von Andreas Bovelino

"Oma-Frisur" und falsche Zähne? Dieter Bohlen schießt scharf auf DSDS-Nachfolger Thomas Gottschalk. Der hatte ihn über die Jahre allerdings auch immer wieder auf der Schufel, stichelte gerne auch bei den frühen "Wetten, dass"-Auftritten des Schlager-Produzenten mit der Fistelstimme.

Aber: Die beiden Herren sind mit ihren Animositäten nicht nur in allerbester Gesellschaft, sie werden von Ruhm und Glanz anderer Streithähne sogar in den Schatten gestellt. Denn auch die größten Stars hatten so ihre weniger feinen Seiten. Hier eine Liste der legendärsten "Kelche" im Promizirkus:

Elton John : Madonna

Vor 19 Jahren nannte der pummelige Sir Madonnas "Die Another Day" den "schlechtesten James Bond Song aller Zeiten". Direkte Kritik dieser Art ist zwischen Superstars mehr als unüblich. Aber Elton John ging noch weiter und stichelte über die mäßigen Gesangeskünste der Kollegin, die mehr Zeit mit Workouts als mit Stimmtraining verbringt. "Sie kann nicht gegen mich gewinnen", meinte er dann, als 2012 beide für einen Golden Globe nominiert waren. Sein Backstage-Wutanfall, als sie es dann doch schaffte, soll grandios gewesen sein ...

Katherine Heigl : Shonda Rimes

Mit der Serie "Firefly Lane" schwimmt Heigl wieder oben auf, nachdem sie schon in den letzten Staffeln von "Suits" ein Comeback eingeläutet hatte. Davor war es relativ ruhig um sie. Die schöne Amerikanerin hatte davor immer wieder Schwierigkeiten mit Kollegen am Set, legendär sind ihre Streitereien mit anderen "Grey's Anatomy"-Stars. Allen voran mit Serien-Erfinderin Shonda Rimes, wegen der sie sogar auf eine Emmy-Nominierung verzichtete. Heute sind Heigl ihre Cat-Fights nach eigenen Angaben durchaus "peinlich".

Alec Baldwin : Kim Basinger
Das Hollywood-Traumpaar der 1980er ließ sich 2001 scheiden. Seitdem wird ordentlich mit Schlamm geworfen, das geht so weit, dass "zufällig" Voice-Mails mit Beschimpfungen an die Presse gelangen. Erinnert ein wenig an ein anderes früheres Traumpaar, das so perfekt war, dass sie praktisch einen gemeinsamen Vornamen hatten, oder?

Orlando Bloom : Justin Bieber

Zwischen den beiden wurde es in einem Club auf Ibiza sogar schon handgreiflich. Der Grund: Orlandos Ex Miranda Kerr küsste Justin auf einer Modenschau, die beiden ließen sich scheiden.

Offiziell natürlich nicht wegen dem kleinen Bieber, aber dennoch langte ihm Orlando eine, als er ihn in einer Disco auf Ibiza traf. Und postete danach Turtel-Fotos mit Biebers Ex Selena Gomez. Kindisch? Vielleicht doch ein bisschen...

Charlize Theron : Tom Hardy

Die beiden Stars trafen in "Mad Max - Fury Road" aufeinander und konnten auf Anhieb nicht miteinander. Die Spannung war "spürbar" wie Co-Star Zoe Kravitz sich erinnert. Um möglichst wenig miteinander zu tun zu haben, wurden Szenen so oft wie möglich mit den jeweiligen Stunt-Doublen gedreht. Immerhin zeigte Hardy zumindest danach seine zarte Seite. Also halbzartz zumindest: "You are an absolute nightmare, BUT you are also f--king awesome," schrieb er an Charlize. Und: "I'll kind of miss you. Love, Tommy."

Keith Moon : Steve McQueen

Der legendäre Schlagzeuger der Who war ein riesengroßer Steve McQueen-Fan und wollte ihn unbedingt kennenlernen als sie in Beverly Hills Nachbarn wurden. McQueen war allerdings weder Who- noch Keith Moon-Fan und hielt seinen Hund nicht zurück, als der den - nicht eingeladenen - Rockstar biss, als er auf seinem Grundstück auftauchte. Angeblich biss Moon zurück. Als der Schlagzeuger später eine seiner langen und lauten Partys feierte, drang McQueen seineseits ins Haus des "Feindes" ein. Allerdings mit einer Schrotflinte bewaffnet. Nach einem Warnschuss löste sich die Gesellschaft auf und Moon blieb nicht mehr lange sein Nachbar... Man sollte sich wohl nicht mit einem der coolsten Action-Helden aller Zeiten anlegen...

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.