freizeit
04/20/2021

Akte X mit Pudel: Gillian Anderson & David Duchovny

Dana Scully und Fox Mulder - die Ermittler des Übersinnlichen konnten sich in Wahrheit nicht leiden. Jetzt aber schon.

von Andreas Bovelino

"Stella hat einen neuen Freund gefunden", kommentierte Gillian Anderson gestern ein Foto auf ihrem Insta-Chanel, das sie mit ihrer braunen Pudel-Hündin Stella zeigt. Der Freund ist niemand anderer als David Duchovny, ihr Co-Star in der legendären TV-Serie "Akte X". Gibt's eine Reunion, fragen sich nun schon etliche Fan-Foren.

Nein, die beiden sind nur einfach Besties, die sich freuen, endlich wieder mal zusammen abhängen zu können.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Dabei war das nicht immer so ... Knapp zehn Jahre lang war "Akte X" eine der beliebtesten TV-Serien der Welt. Unheimliche Fälle, ein bisschen düster, manchmal melancholisch, immer spannend und glänzend gemacht - und das, obwohl Gillian Anderson und David Duchovny, die beiden ultracoolen und ultrasympathischen Hauptdarsteller, einander nicht leiden konnten.

"Es lag an der Feuchtigkeit in Vancouver, wo wir gedreht haben", erklärte eine aufgekratzte Gillian Anderson dem völlig perplexen Interviewer Jimmy Kimmel in dessen Show. Sie habe unendlich viel Zeit in ihrer Garderobe verbracht, um ihre Haare wieder zu glätten, das sei bei David Duchovny nicht so gut angekommen, erzählte sie schließlich weiter. "Irgendwie lässt mich das wie ein Arschloch aussehen", fiel David Duchovny schmunzelnd dazu ein.

Wahrscheinlich stimmt ja beides. Ein wenig. Fakt ist, dass es zwischen den beiden schon beim ersten Vorsprechen geknistert hat - deshalb haben sie 1993 die Rollen bekommen. Diese besondere Beziehung kann natürlich auch zu Spannungen führen. "Tatsache ist, dass wir oft wochenlang nicht miteinander gesprochen haben, und uns gegenseitig das Leben abseits der Kameras schwer gemacht haben", sagte Gillian Anderson in einem Interview mit dem Szene-Magazin "ChatSheet".

Ganz wie in einer "echten" Beziehung also. Wahrscheinlich war das das gewisse Etwas, das die Chemie der beiden auf dem Bildschirm so besonders gemacht hat. Und wie war das eigentlich bei Bruce Willis und Cybill Shepherd ("Das Modell und der Schnüffler"), Nathan Filion und Stana Katic ("Castle"), Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall ("Sex & The City") ... und da waren doch noch ein paar, oder?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.