© Golfclub Lengenfeld

freizeit
08/21/2020

Wine & Dine am Golfplatz: Ein Flight auf gedecktem Tische - die Top-Tipps rund ums Wochenende!

Lust auf Freizeit: Kulinarisch am Golfplatz verweilen, Apfelpflücken im Schaugarten und den Skywalk gesanglich erobern: Das dürfen Sie nicht versäumen!

von Sabine Edelbacher

landLeben

Wine & Dine Der Flight wird diesmal von der Grünfläche auf die überdachte Sonnenterrasse verlegt. Hochlandrindsbraten, aber auch  Omas gebackene Mäuse stehen auf der bodenständigen Speisekarte, gangweise von passendem Wein begleitet. Schwerpunkt ist allerdings Rotwein.
Kostbares Kamptal @Golfclub Lengenfeld, Kamptal/NÖ, 29. August, 17 Uhr, Anm. 0676/430 69 01, www.kamptal-wein.at
www.golflengenfeld.at
www.facebook.com/kamptal
Instagram @kamptalwein

www.facebook.com/Golfclub-Lengenfeld

Alles·Apfel Familie Leeb lädt in ihren kerngesunden Schaugarten zum gemeinsamen Apfelpflücken. Packen Sie eine Picknickdecke ein, das Körberl wird nach Lust und Laune gefüllt.
Obstbau Leeb, St. Andrä/Bgld., 28. bis 30. August, www.allesapfel.at
www.facebook.com/alles.apfel

Feld·Versuche Man nehme: experimentierfreudige Köche (Mike Nährer, Theresia Palmetzhofer, Stefan Hueber u.a.) exzellente Mostviertler Produkte und vereine diese an außergewöhnlichen Orten wie Birnengarten oder dem rauen Ötscher. Spannend ist auch, dass die genussaffinen Gäste teilweise bei der Zubereitung der mehrgängigen Kompositionen mitkochen dürfen. Weinbegleitung? Gewiss! (Tom Dockner, Destillerie Farthofer u.a.)
Diverse Orte & Termine, Info 07482/204 44, www.feldversuche.at
www.facebook.com/mostviertel
Instagram @mostviertel.at

Früh·Schoppen Im Reich der putzigen Fischotter kann auch gespeist werden. Auf der Terrasse neben dem seerosendurchwachsenen Teich schmecken hausgemachte Burger, Wedges, Wein vom Weinbau Hartl und ein kühles Schremser Bier vom Fass.
Unterwasserreich, Schrems/NÖ, 23. August, 11 Uhr, Anm. 0 28 53/763 34, www.unterwasserreich.at
www.facebook.com/unterwasserreich
Instagram @unterwasserreich

Wiesendorfer·Weintrophy Der Lössguide weiß, wo’s schmeckt und spaziert mit Ihnen von Winzer zu Winzer zum Verkosten und Bewerten derer Weine. Im Zuge einer herzhaften Abschlussjause wird einer der Winzer mit der 1. Wiesendorfer Weintrophy geehrt.
Kleinwiesendorf/NÖ, 22. August & 25. Oktober, ab 14 Uhr, Anm. 0676/370 33 70, www.lössguide.at
www.facebook.com/Loessguide

Hütten-Bespielung Erfinderisch muss man sein und so machte das Wiener Schikander- und Topkino-Team aus der Krise eine Tugend und verlegt nun seine Aktivitäten zusätzlich aufs g’mütliche Land. Auf der 1.588 Meter hohen Pretulalpe unterhalten Live-Konzerte, Lesungen, DJ-Lines und Filmschau. Gehmüde fahren praktisch bis zur Hütte vor. Und wenn das Zirbenschnapsl (l.) die Sinne allzu sehr vernebelt, schläft man am besten gleich oben. Schon allein wegen des herzhaften Essens  wie Kaspressknödel, Schweinsbraten oder Süßkartoffelcurry lohnt sich ein verlängerter Aufenthalt.
Roseggerhaus, Ratten/Stmk., tgl. 9-21 Uhr, Info & Res. 0664/461 85 93, www.ratten.naturfreunde.at
www.facebook.com/Roseggerhaus
www.facebook.com/Naturfreunde.AT

Wald-Brunch Lust auf quellreines Angerbachwasser mit Minzeblättern? Schenken Sie Ihrem knurrenden Magen beim Aufstehen nur ja keine Beachtung, denn schon auf dem Fußmarsch zum einladend gedeckten Lieblingsplatzerl an der Waldlichtung gibt’s einiges zu verkosten. Andreas Pointer kreiert das mit Leidenschaft zubereitete 7-Gänge-Menü an der Festtafel aus Produkten der Gasteiner Landwirte und gesammelten Zutaten des Waldes.
Angertal/Sbg., 13. September, 9 Uhr, Anm. 0 64 32/33 93-260, www.gastein.com
www.facebook.com/gasteinurlaub
Instagram @visitgastein
www.facebook.com/salzburgerland
Instagram @salzburgerland

Lila Reise Auf dem Schwemmberg ließ Biobauer Michael Warte seine lilablaue Lavendelliebe Wurzeln schlagen und holte die Provence auf den Steilhang seines Guts. Butterbrote mit Lavendelsalz und Sirup gibt es als Draufgabe zu dieser duftigen Führung.
Furtlegg Gut, Altenmarkt-Zauchensee/Sbg., bis 25. September, jeden Fr, 10.30 Uhr, Anm. 0 64 52/55 11-13, www.altenmarkt-zauchensee.at
www.facebook.com/altenmarkt.zauchensee
Instagram @visitaltenmarktzauchensee
www.facebook.com/furtlegg.gut

Almkulinarik Hand aufs Herz: Was wäre wandern ohne Einkehr? Ein Guide führt uns auf kulinarischen Wegen von Hütte zu Hütte, frisch aufgekocht in sieben Gängen. Kostet das aromatische Enzianschnapsl, wohl bekomm’s!
Nationalparkhaus, Sportgastein/Sbg., 4. September, Anm. 0 64 32/33 93-560, www.gastein.com
www.facebook.com/gasteinurlaub
Instagram @Visitgastein

Jahrhundertwende-Kulinarik „Menu à la Belle Époque“: Wie soupierten einst Arthur Schnitzler und Stefan Zweig? Im Originalambiente des Südbahnhotels entführen die haubenprämierten Spitzenköche Leo Doci und Gerald Jeitler in die Jahrhundertwende.
Südbahnhotel Semmering/NÖ, bis 5. September, Anm. 0 26 64/200 25, www.kultursommer-semmering.at
www.facebook.com/KulturSommerSemmering
Instagram @kultur.sommer.semmering

Kultur beim Winzer Von Jazz über Klassik und Kabarett zu knallharten Gitarrenklängen: Niederösterreichische Kulturschaffende und kulturell ambitionierte Winzer haben ein Programm organisiert, das bis zum 20. September in insgesamt acht Weinregionen für ein abwechslungsreiches Sommervergnügen sorgt. Auftreten werden unter anderen Tini Kainrath, Otto Lechner, Karl Ritter und  Klaus Trabitsch wie auch Autorinnen und Autoren wie Eva Rossmann, Magda Woitzuck, Cornelia Travnicek und Thomas Sautner. Stöbern Sie im Angebot, möglich sind auch Übernachtungen bei den jeweiligen Auftrittsorten. Ein Highlight wird sicher der gemütliche Nachmittag  mit Kabarettist und Weinkenner Thomas Maurer am 6. 9. in Poysdorf beim Weingut Ebner-Ebenauer.
Bis 20. September, www.niederoesterreich.at/kultur-beim-winzer

topFit

Singen·mit·Aussicht Wer zu Fuß zum Skywalk wandert, kann ja schon ein paar Stimmübungen durch die Felsen schicken. Singen wie ein Lercherl ist jedenfalls dann  oben bei der Aussichtswarte angesagt, und zwar miteinander, Volkslieder aus voller Brust. Nächster Treffpunkt: Bisamberg am 30. August.
Skywalk, Hohe Wand/NÖ, 23. August, 17 Uhr, Anm. 0 27 32/850 15, www.volkskulturnoe.at
www.facebook.com/volkskulturnoe

Strom∙Training Speckröllchen ade – „EMA statt EMS“: Rasche, muskelaufbauende Erfolge bei minimalem Zeitaufwand bringt das weniger bekannte EMA-Training (Elektro-Muskel-Aktivierung). Im Gegensatz zu EMS (Stimulation) arbeitet dieses System auf tiefenwirksamer Mittelfrequenz-Basis und ist somit völlig muskelkaterfrei. Auch ein sanftes Reha-Training ist möglich. Pro Einheit 20 Minuten, ein Personal-Trainer motiviert.
EMS Wien West, Wien 14, Termine nach Vereinbarung 0664/737 14 321,
www.ems-wienwest.at
www.facebook.com/EMSWienWest
Instagram @emswienwest

panoRama

Riding·Stelze Ho ruck, je schneller alle auf dem Zeiserlwagen-Bankerl sitzen, desto hurtiger beginnt die gesellige Fiakerfahrt. Als Zwischenstopp das Schweizerhaus auserkoren, werden knusprige Stelzen und frisch gezapfte Krügerln für die Weiterfahrt durch die Prater Hauptallee mitgegeben.
Schweizerhaus/Prater, 29. August, 12./26. September, 10./24. Oktober, Anm. www.schweizerhaus.at
www.facebook.com/schweizerhaus.wien
Instagram @schweizerhaus

dotdotdot Das Open Air Kurzfilmfestival im Wiener Volkskundemuseum geht ins Finale. Am Sonntag, 23. 8., stehen „Geh Vau“ von Maria Luise Lehner von der Filmakademie Wien, „Mat and her Mates“ aus Frankreich sowie der brasilianische Roadtrip „Breakwater“ auf dem Programm. Für Montag lautet das Motto „Through the Forest, to the Sea“: Neben Arbeiten aus den Philippinen, Brasilien und Kolumbien ist eine lange Kamerafahrt über die Insel Funafuti im Tuvalu Archipel zu sehen. Mit dem schönen Velvet-Underground-Songtitel „I’ll Be Your Mirror“ geht das Festival am Dienstag zu Ende. Gezeigt werden Filme aus Griechenland, Österreich und  „Dramatic Relationships“ aus den USA. Covid-19-bedingt sind Karten nur im Vorverkauf erhältlich.
Bis 25. August, 20.30 Uhr, www.dotdotdot.at

Vienna·Heurigen·Express Wo einst die Zahnradbahn kurvte, führt nun der praktische „Hop-on/Hop-off-Bummelzug“ durch Wiens weltbekannte Weinorte. Planen Sie einen Halt im Beethoven Museum ein, ermäßigter Eintritt.
Fr-So & Fei, bis 31. Oktober, www.liliputbahn.com
www.facebook.com/liliputbahn

Bett·Geflüster „A bed is a serious place“: Mit dem coronabedingten Rückzug ins traute Heim kokettiert der Performer Matthias Mollner und lädt auf ein Plauscherl in sein öffentlich platziertes Doppelbett. Wie lange diese Begegnung dauern soll, bestimmen Sie. Er hat jedenfalls Zeit und verlässt das Bett nur, wenn er muss. Eine Überwachungskamera überträgt alle Aktivitäten live auf einen Monitor. Eine Installation für Zuschauer und Aktive.
KIÖR (Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark) @Non Stop Scheiner, Graz/Stmk., bis 23. August, Info 0316/80 17-92 65, www.museum-joanneum.at/matthias-mollner
www.matthiasmollner.com

Edle·Steine Ein solch farbintensiver Achat aus der Ausstellung wird uns in der neuen Goldwaschanlage gewiss nicht unter die Finger kommen, aber Katzengold oder Haifischzähne wohl. Tipp: Alpaka-Tour am 21./28. August.
www.amethystwelt.at
www.facebook.com/Amethyst.Welt.Maissau
Instagram @amethyst_welt_maissau

Abenteuer·Urgeschichte Wer das Praktische mit dem Exotischen verbinden will, ist auf Schloss Asparn/Zaya gut aufgehoben. Im dortigen Museum Mistelbach ist man so auf die Urgeschichte spezialisiert, dass man sich wie in einer Zeitmaschine wähnt, nimmt  man an den diversen Veranstaltungen teil.  Vom   Kurs „Kochen und Braten wie in der Urgeschichte“ bis zu der Anleitung, wie man einen Bogen so baut, dass der Pfitschipfeil richtig fetzt, ist alles dabei, was das Abenteurerherz schneller schlagen lässt. Auch für Häuselbauer gibt es eine coole Sache: Die Sonderausstellung „Achtung Baustelle. Bauen und Wohnen im Mittelalter“ blickt noch bis 22. November vergangenen Baumeistern über die Schultern.
Bis 23. August, Di-So 10-17 Uhr, www.mamuz.at

Urlaub·daheim Wofür benötigte Kaiserin Elisabeth Schneckenschleim, oder wo befindet sich der nächtliche Lieblingsplatz der Füchse? Neben den anspruchsvollen Führungen speziell für das heimische Publikum sind auch die Kinderführungen liebevoll zusammengestellt.
www.guides-in-vienna.at
www.facebook.com/guides.in.vienna

Erste·Wiener·Kulturkutsche Ob Krimi-, Literatur-, Sagen- oder Beethovens Umzugskutsche – Fiakerfahren einmal ganz anders bietet das spannende Projekt und kutschiert uns durch das schöne Wien auf nicht ganz bekannten Pfaden. Die Kutscherin eröffnet die Themenfahrten mit einem Gespräch über Fiakerei und Pferde.  
Bis 25. Sept., Anm. 0669/195 81 618, https://www.theaterfink.at/
www.facebook.com/theaterfink

Ausstellungen

Wild Natur-Fotografie-Ikone Michael Nichols gilt manchen als „der Indiana Jones der Fotografie“. Betrachtet man seine Fotos wie etwa diesen wilden Tiger (o.) merkt man, er schreckt wirklich vor nichts zurück. Die gemeinsam mit dem Festival „La Gacilly-Baden“ realisierte Ausstellung wird  in den Sonderschauräumen des Naturhistorischen Museums Wien im Hochparterre gezeigt.
Bis 4. Oktober, www.nhm-wien.ac.at

The Art of Banksy Einem Phänomen auf der Spur: In den Sofiensälen in Wien bietet eine Ausstellung  einen  Überblick über das Werk des anonymen Graffitikünstlers Banksy aus London. Vom „Girl With Balloon“ über einen Nachbau seines Studios bis zu den bekannten Banksy-Ratten ist alles dabei, was den Street-Art-Guerillero zum Darling des Kunstbetriebs machte.
Bis 4. Oktober, www..artofbanksy.at

Der Meister vom Mondsee Die Spatzen singen es von den Dächern: Gerüchten zufolge soll die deutsche Schlagersängerin Helene Fischer demnächst ein Anwesen am Attersee beziehen. Gut möglich, dass sie bis dahin auch Gefallen an einem einstigen Meister aus der baldigen Nachbarschaft findet: Im Oberen Belvedere in Wien ist in der Reihe „Im Blick“ das Werk eines der bedeutendsten Maler des Spätmittelalters in Österreich zu begutachten. Höhepunkt dabei ist das gesamte Ensemble des sogenannten „Mondseer Altars“. Ein Blick darauf mag manche Seele inspirieren.
Bis 13. September, 10-18h, www.belvedere.at

kulTour

Die letzten Tage der Menschheit Er kam mit der „Serbenhalle“ in Wr. Neustadt zurecht, er wird die Alte Remise der Badner Bahn in Wien-Meidling rocken! Paulus Manker inszeniert Karl Kraus’ Magnum Opus mit wirklich allem, was dazugehört: detailverliebt, actionreich, textsicher, Covid-gerecht – und  mit Iris Schmid, Luminita Arza u.a. (jew. Fr, Sa, So).
Bis 12. September, 18 Uhr, www.letztetage.com

Buchbinder·and·Friends Hoffentlich ohne Grüße von Sankt Petrus! Auch Rudolf Buchbinder schaffte es, dass Klassikfreunde in diesem turbulenten Jahr nicht auf das Erlebnis Livemusik verzichten müssen. Heute Abend tritt der Maestro selbst auf, mit Solisten der Wiener Philharmoniker gibt er Robert Schumanns Klavierquintett Es-Dur op. 44 und Antonin Dvoraks Klavierquintett A-Dur op. 81.
23. August, 19.30 Uhr, www.grafenegg.com

Sommertheater·Klosterneuburg Fünfte Spielzeit, dritter Spielort: Man merkt, dass die Wechselfälle des Lebens hier gut aufgehoben sind. Diesmal gibt man Oscar Wildes „Der ideale Gatte“, allerdings in der „Klosterneuburger Fassung“ von Johanna Rieger. Rund um die Martinskirche wird man nun abends viele Lacher hören, böse Lacher; mit Julia Prock-Schauer als Frau von Luder.    
Bis 22. August, 20 Uhr, www.theaterklosterneuburg.at

Tom Sawyer und Huckleberry Finn Von den Ufern des Mississippi ist es nicht unbedingt weit bis ins Corona-bedingt kulturelle Herz von Mödling. Norberto Bertassi präsentiert jedenfalls mit seinem Team den Mark-Twain-Klassiker auf der Bühne der Europa Halle Mödling in neuem Gewand, in einer Musicalfassung.  Einzigartig: Diese „Teatro“-Produktion gilt als Welturaufführung.
Bis 30. August, 18 Uhr, www.teatro.at
www.facebook.com/teatromoedling

Am·Wasser Wo spielt dieser Tage die Musik? Richtig, am Wasser. Ob bei „Musik am Fluss“ in Wien-Hietzing oder  bei „Musik am Wasser“ an der Neuen Donau, der Mix aus Erfrischung und Entertainment kommt einfach gut an.  Auf der Bühne bei Usus am Wasser (21., An der Neuen Donau 1) gibt’s heute Stand-up-Comedy mit Hosea Ratschiller, am Mittwoch „Auf dem Roten Stuhl live“ mit Roland Düringer, am Donnerstag Stefanie Sargnagel mit „Literatur am Wasser“ (u. a. mit Barbi Markovic) und am Freitag die Science Busters mit einem „Corona Spezial“. Beim Wiental in Hietzing (bei der Paul-Amann-Brücke zwischen Braunschweiggasse und Unter St. Veit) geigt am Freitag Sänger, Gitarrist und Local Hero  Andie Gabauer auf.   
Bis 27. September, 20 Uhr, www.amwasser.wien
www.facebook.com/ususamwasser
Instagram @usus_am_wasser

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.