freizeit
08.09.2018

1500. Mal freizeit - feiern Sie mit uns!

1500 Wochenenden. 1500 Ausgaben. 110.000 Seiten Lesestoff. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Gehen Sie mit auf Zeitreise.

7 slides, created on 07/Sep/2018 - 11:18:52

1/7

Nr. 1/2. Sept. 1989: "Es lebe die freizeit!"

So begrüßte -Gründer Michael Horowitz die Leser in der ersten Ausgabe am 2. September 1989. 40 Seiten schlank war das Heft und ein Teil der Seiten wurde noch schwarz-weiß gedruckt. Umso stärker waren die Inhalte. Leopold Ungar, Erwin Ringel, Hans Weigel, Franz Kreuzer, Christine Kaufmann und Erwin Steinhauer wurden als Autoren der ersten Stunde präsentiert. Und es ging schon damals um alles, was das Leben bereichern kann: Das Golfspiel, Mode, Autos, Bücher. Als erste Zeitung in Österreich brachte die  eine wöchentliche Buchbestsellerliste und Kardinal König gestand, dass er als Tier am liebsten ein Löwe oder eine Schwalbe wäre.

Nr. 250/23. Juli 1994: Alles, was Trend ist

Fußschmuck, Cocktail Music und fleischfarbene Kleider, die Frauen zu elfenhaften Wesen machen: In Ausgabe 250, am 23. Juli 1994, ist Isabella Klausnitzer bereits an Bord und sagt uns, was Trend ist. Mode ist überhaupt ein großes Thema – Brigitte R. Winkler zitiert in „Hautnah“ Jean Paul Gaultier: „Was einer durchgemacht hat, lässt sich an seinen Jeans ablesen.“ Wo Promis von Karajan bis Curd Jürgens bei den Salzburger Festspielen feiern, verrät Karin Kathrein. Und es gibt Nahrung für Körper und  Seele: „Wie uns der Computer mit Bio-Feedback lehrt, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu besiegen.“

Nr, 500/12. Juni 1999: Es regnet rote Rosen

Die ersten zehn Jahre und 500 Hefte: Das Abenteuer  ist zur Erfolgsgeschichte geworden. Die Leser werden gebeten, ihre 100 cm² Freizeit zu gestalten und sich selbst besser kennenzulernen – mit Andrea Wichos Psychotest. „Haben Sie Sinn für Ordnung?“, lautet an diesem 12. Juni 1999 die Frage. Polly Adler geht in ihrem Report „Bettgeflüster“ Liebe, Lust und Leidenschaft der Österreicher auf den Grund. Die besten Fotografen des Landes von Georg Riha über Paul Hubmann bis Lois Lammerhuber präsentieren in der Jubiläumsausgabe  ihr liebstes Österreichbild – eine exklusive Galerie.

Nr. 750/24. April 2004: In der Wundertüte

Badenixen und Hexen – wie passt denn das zusammen? In der „Wundertüte“   wunderbar. Der Themenmix und die Vielfalt machen den Erfolg des Magazins aus. Am 24. April 2004, in der 750. Ausgabe des Magazins,  machen die neuen Bikinis und Einteiler auf den bevorstehenden Sommer Lust und einige Tage vor der Walpurgisnacht suchte und fand die  Hexen von heute.  Bernhard Praschl widmet dem „kleinen großen Helden“ Dustin Hoffman eine Hommage. Er ist der gute Mann von Hollywood. Weniger bekannt, aber umso schöner: Das Mölltal am Fuße des Großglockners.

Nr, 1000/31. Jänner 2009: Tausend Dank

Mit 1000 blutroten Rosen eroberte Gunter Sachs das Herz von Brigitte Bardot, am 31. Jänner 2009 feiert die  ihre 1000. Ausgabe. Mit einer Torte  als  Heidi Strobls Delikatesse und jeder Menge Lesestoff. Bestseller-Autor Henning Mankell gibt Einblick in seinen Roman „Die italienischen Schuhe“, Christian Seiler erzählt seinem Hund Barolo Geschichten, bis der schnurrt wie ein Siamkater, Goldie Hawns fröhliche Tochter Kate Hudson  erzählt im Interview, warum sie zur Zicke kein Talent hat und die frühere Nationalbankpräsidentin Maria Schaumayer gesteht, dass sie immer schon Helikopter-Skiing ausprobieren wollte, sich aber nie getraut hat.

Nr. 1250/16.Nov. 2013: Forever Young

Exquisiten Oldtimern wie diesem Ferrari widmet die  ihre Covergeschichte – dabei ist das Magazin auch in seiner 1250. Ausgabe am 16. November 2013 „forever young“. Weitblick beweist Barbara Reiter, die die damals mit 18 Jahren blutjunge US-Skirennläuferin Mikaela Shiffrin porträtiert und in ihr den künftigen Star erkennt. In Osttirol pfeifen die Murmeltiere um die Wette und Andreas Russ berichtet vom kurzen Glück in einem der ältesten Stundenhotels Wiens. Kolumnist Ernst Molden flaniert durch sein Wien-Mitte und Gastrokritiker Florian Holzer ist ohnehin die erste Adresse für alle Genüsse.

Nr. 1500/8. Sept. 2015: Das Jubiläum

Eine Zeitreise durch 1500 Ausgaben freizeit, Reise durch den Modeherbst, eine Reise nach Mauritius - eines Paradieses, das einstmals die Hölle war. Das ist das pralle Angebot des Jubiläumshefts. Viele prominente Gratulanten inklusive.

In der Print-Ausgabe der freizeit können Sie das schönste Cover aus beinahe 30 Jahren wählen und Ihr persönliches freizeit-Cover gewinnen.