Symbolbild

© APA/dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Einfache Sprache
11/08/2019

Zu wenig gentechnikfreies Schweinefleisch in Supermärkten

Fast kein Schweineleisch in österreichischen Supermärkten ist gentechnikfrei. Das fand eine Untersuchung heraus.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Mitarbeiter der Umweltschutz-Organisation
Greenpeace“ untersuchten Schweinefleisch
in 9 Supermärkten in ganz Österreich.

Nur 1 von 10 Proben war gentechnikfrei.
Fast alle Schweine bekamen Futter,
das gentechnisch verändert wurde.
Das bedeutet, dass die Pflanzen
für das Schweinefutter
gentechnisch behandelt wurden.
Dabei geht es darum, die Eigenschaften
der Pflanze zu verbessern.
Die Pflanze wird so behandelt
,
dass sie größer wachsen und
mehr geerntet werden kann.

Es gibt aber auch österreichische Supermärkte,
die gentechnikfreies Schweinfleisch verkaufen.

Vor allem die Schweinefleisch-Produkte
von den Eigenmarken der SupermärkteMerkur“, „Spar“,
Hofer“, „MPreis“ und „Lidl“,
bieten gentechnikfreies Schweinefleisch an.
Es gibt zum Beispiel die MarkenMerkur Fair zum Tier“
oder „Fair Hof“, von Hofer oder
„Tann schaut drauf“, von Spar.
Diese 3 Marken wurden bei der Untersuchung
am besten bewertet.

Die Schweine aus diesen Betrieben haben mehr Platz
und sind öfter an der frischen Luft.
Außerdem fressen die Tiere gentechnikfreies Futter.