© Kurier / Jeff Mangione

Einfache Sprache
03/14/2019

Wien: Zum 10. Mal lebenswerteste Stadt der Welt

Wien wurde unter anderem wegen seiner guten medizinischen Versorgung und weil es wenige Verbrechen gibt, zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Experten von der Beratungs-Firma „Mercer
machen jedes Jahr eine Umfrage.

Damit wollen sie herausfinden,
was die lebenswerteste Stadt der Welt ist.
Dafür haben sie 231 Städte
auf der ganzen Welt miteinander verglichen.
Wien wurde dabei
zum 10. Mal hintereinander auf Platz 1 gewählt.
Auf Platz 2 wurde die Stadt Zürich gewählt.
Zürich ist in der Schweiz.
Den 3. Platz teilen sich gleich 3 Städte:
Die Stadt Vancouver, in Kanada,
die Stadt München, in Deutschland
und die Stadt Auckland, in Neuseeland.

Auf den letzten Plätzen sind
die Hauptstadt vom Irak, Bagdad,
die Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik, Bangui
und die Hauptstadt vom Jemen, Sanaa.

Die Experten von Mercer erklären das Ergebnis damit,
dass die politische und soziale Lage in Wien gut ist.
Es gibt in Wien auch eine sehr gute medizinische Versorgung
und abwechslungsreiche Kultur- und Freizeit-Veranstaltungen.
Außerdem gibt es in Wien weniger Verbrechen,
als in anderen großen Städten.

Ein weiterer Grund ist,
dass es ein großes Angebot an Wohnungen

innerhalb und außerhalb von Wien gibt.
Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig verspricht,
dass er weiterhin daran arbeiten wird,
dass es allen Menschen in Wien, gut geht.