© Kurier/Franz Gruber

Einfache Sprache
01/30/2020

Wien: Wer seinen Müll falsch entsorgt, wird in Zukunft strenger bestraft

In Zukunft ist es egal ob jemand seinen Müll absichtlich oder unabsichtlich falsch entsorgt. Es wird immer Strafen dafür geben.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Zukunft wird es eine Strafe geben,
wenn man seinen Müll falsch entsorgt
und dabei erwischt wird.
Auch wenn man den Müll nicht absichtlich
falsch entsorgt muss man eine Strafe zahlen.
Das gilt zum Beispiel wenn man Metall
in die Glas-Mülltonne oder Papier
in die Plastikflaschen-Mülltonne wirft.
Die Strafe beträgt mindestens 50 Euro.
Die Höchststrafe beträgt 3 000 Euro.

Bei Veranstaltungen, die von
mehr als 100 Menschen besucht werden,
darf es in Zukunft nur mehr Becher geben,
die mehrmals verwendet werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.