© APA/zb/Monika Skolimowska

Einfache Sprache
02/17/2020

Wien: Schüler lernen, wie man mit Geld umgeht

Ab 27. Februar startet ein Projekt an 16 Schulen in Wien. Die Schüler lernen dabei den Umgang mit Geld.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ab 27. Februar startet in Wien ein Projekt
zum Thema "Schulden" an 16 Schulen.
Mit dem Projekt soll den Schülern der Umgang
mit Geld beigebracht werden.
An dem Projekt sollen mindestens
1 000 Schüler teilnehmen.
Es wird insgesamt 5 Unterrichtsstunden geben.
Mitarbeiter der Schuldner-Beratung werden einen Teil der
Unterrichtsstunden leiten.
Bei der Schuldner-Beratung helfen Experten
betroffenen Personen bei Geldproblemen.
In den restlichen 2 Unterrichtsstunden werden Übungen
übers Internet gemacht.

Jugendliche können schnell Schulden bekommen,
wenn sie viele Verträge abschließen.
Zum Beispiel durch Verträge beim Fitness-Center oder
bei Handy-Anbietern.
Auch bei Bestellungen aus dem Internet sollte
man vorsichtig sein.
Banken, die es nur im Internet gibt, könnten auch ein
Grund für Schulden sein.
Bei diesen Banken gibt es nämlich keine
persönliche Kundenberatung.
Fast die Hälfte der Kunden von der Schuldner-Beratung
sind Menschen mit wenig Schulbildung.
Nur wenige Menschen, die eine höhere Schule
gemacht haben, brauchen die Schuldner-Beratung.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.