Katze bei der Weltkatzen-Ausstellung

© REUTERS/MAX ROSSI

Einfache Sprache
10/27/2016

Weltkatzen-Ausstellung am Wochenende

Am Wochenende findet in Wien die Welt-Katzenausstellung statt. Die schönsten Katzen gewinnen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Dieses Wochenende, am 29. und 30. Oktober,
findet in Wien die Welt-Katzenausstellung statt.
Katzen, die bösartig oder scheu sind,
sind nicht gut geeinigt.
Katzen, die zutraulich und sanft sind,
bekommen meist viele Punkte.
Katzen, die mit Schlafmitteln beruhigt werden,
dürfen nicht mitmachen.

Bei der Welt-Katzenausstellung machen 1300 Zucht-Katzen mit.
Katzen-Rassen wie „Perser“ oder „Burmesen“
sind eher selten geworden auf Ausstellungen.
Die Katzen-Rasse „Maine Coon“ und die „norwegischen Waldkatzen“
sind sehr beliebt bei solche Schönheits-Wettbewerben.

Karl Preiss ist Präsident vom Klub „Katzen-Freunde“ von Österreich.
Er organisiert in diesem Jahr die Welt-Katzenschau.
Er sagt, dass eine Katzen-Ausstellung immer
eine besondere Veranstaltung ist.
Karl Preiss hat die Ausstellung 3 Jahre lang vorbereitet.
In der Marxhalle in Wien treffen sich 10-mal so viele Katzen,
wie bei anderen Ausstellungen.

Es wird 24 Richter geben, die die Katzen bewerten.
Sie kommen aus vielen Teilen der Welt.
Karl Preiss erklärt, dass man auf der Veranstaltung
mit vielen schönen, einzigartigen Tieren in Kontakt kommt.
Und man trifft Züchter aus der ganzen Welt.
Es werden 4000 Besucher erwartet.

Für die Bewertung treten viele verschiedene Katzen an.
Zum Beispiel welche mit kurzen, halblangen oder langen Haaren.
Außerdem werden auch Katzen mit Locken oder ohne Fell dabei sein.
Jungtiere und Hauskatzen sind auch dabei.
Gewählt werden 26 Gewinner.
Es dürfen nur Katzen mitmachen, die schon
einen Preis gewonnen haben oder dafür vorgeschlagen wurden.
Außerdem wird ein gültiger Impfpass
und ein Gesundheits-Zertifikat verlangt.

Die Katzen warten in Käfigen auf die Veranstaltung.
Die Käfige sind mit Vorhängen bespannt,
damit die Katzen vor dem Trubel geschützt sind.
Die Katzen werden von mehreren Richtern beurteilt.
Jeder Richter muss Zuchterfahrung und eine 2-jährige Ausbildung haben.
Es gibt genaue Regeln für die Bewertung der Katzen.
Karl Preiss sagt, man will seinen Liebling herzeigen.
Und dass jeder Züchter glaubt, er hat die schönste Katze .

Ort und Zeit

Marxhalle, 1030 Wien

Karl-Farkas-Gasse 19

10 bis 18 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 10 Euro

Alte Menschen: 8 Euro

Kinder (bis 12 Jahren): 5 Euro

Familien: 25 Euro

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.