Essen wird im Flugzeug klassischerweise verpackt und auf einem Tablett serviert.

© Getty Images/iStockphoto/Diy13/iStockphoto

Einfache Sprache
01/18/2019

Warum schmeckt das Essen im Flugzeug anders?

Das Essen in Flugzeugen schmeckt anders. Hier werden die Gründe dafür erklärt.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Essen, das in Flugzeugen zu sich genommen
wird, schmeckt anders.
Egal welches Lebensmittel, von Spaghetti
bis hin zu Säften, schmeckt in Flugzeugen anders
als am Boden.
Manche Menschen machen die Zutaten und
Zubereitungsart vom Essen in Flugzeugen dafür verantwortlich.
Im Flugzeug kann man nicht so einfach
kochen, was einer der Gründe dafür ist, dass es
anders schmeckt.
Ein anderer Grund sind die kalten Temperaturen
im Flugzeug.
Die Temperatur hat Einfluss darauf, wie etwas für
uns schmeckt.
Das Essen schmeckt dadurch weniger intensiv.
Auch durch die trockene Luft im Flugzeug schmeckt
das Essen anders.
Durch die trockene Luft wird die Nase und der Mund ausgetrocknet.
Auch laute Geräusche verändern die
Geschmacks-Wahrnehmung von Lebensmitteln in Flugzeugen.
Das beweisen Untersuchungen zu dem Thema.

Es sind aber nicht alle Lebensmittel davon betroffen.
So werden Salz und Zucker nur weniger intensiv
wahrgenommen.
Fruchtige Lebensmittel und Säuren schmecken
aber fast gleich.
Lebensmittel wie Curry, frisches Obst, Pilze,
Hartkäse und Fleisch schmecken auch in
Flugzeugen wie am Boden.

Besonders beliebt in Flugzeugen ist Tomatensaft.
Die deutsche Fluglinie Lufthansa schenkt
pro Jahr 1,7 Millionen Liter davon aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.