Einfache Sprache
11.09.2018

U-Bahn-Station am „World Trade Center“ wiedereröffnet

Am 11. September ist der 17. Jahres-Tag der Terroranschläge auf das „World Trade Center. Vor kurzem wurde die U-Bahn-Station beim World Trade Center neu eröffnet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 11. September 2001 entführten Terroristen 3 Flugzeuge.
Sie flogen die Flugzeuge absichtlich in die beiden Türme vom Hochhaus
World Trade Center“ und in das „Pentagon“.
Das Pentagon ist das Gebäude vom
amerikanischen Verteidigungsministerium.
Terroristen sind Menschen, die zum Beispiel mit einer Entführung
oder einem Anschlag ein bestimmtes Ziel erreichen wollen.
Bei den Anschlägen am 11. September wurden ungefähr
3 000 Menschen getötet.
Es wurden mehrere neue Hochhäuser gebaut, wie zum Beispiel
das „One World Trade Center“.
Zum Gedenken an die Opfer wurde ein Museum und ein Gedenk-Stätte
in Form von 2 Brunnen eröffnet.
Am Rand der Brunnen stehen die Namen der Opfer.

Die U-Bahn-Station am World Trade Center wurde am
8. September wiederöffnet.
Die U-Bahn-Station wurde von „Cortlandt Street“ in
„WTC Cortlandt“ umbenannt.
WTC bedeutet „World Trade Center“.
Die U-Bahn-Station wurde im Jahr 2001 durch den Einsturz der
beiden Hochhaus-Türme zerstört.
Im Jahr 2015 wurde mit den Bauarbeiten zur Neu-Gestaltung
der Station begonnen.
Die Station wurde mit einem Mosaik der amerikanischen Künstlerin
Ann Hamilton verziert.

Ein Mosaik ist ein Bild, das aus vielen bunten Steinchen besteht.