Bei Jugendlichen dauert es in der Früh deutlich länger als bei Erwachsenen, bis der Spiegel des Schlafhormons Melatonin wieder sinkt.

© narvikk/istockphoto

Einfache Sprache
03/17/2020

Tipps gegen die Müdigkeit im Frühling

Wenn der Frühling beginnt, sind viele Menschen oft müde. Hier sind Tipps, was man dagegen tun kann.

von Inklusive Lehrredaktion

Im Frühling fühlen sich viele Menschen erschöpft.
Man sagt dazu auch Frühjahrs-Müdigkeit.
Es gibt einige Dinge, die man gegen diese Müdigkeit tun kann.

1.Bewegung

Regelmäßige Bewegung hilft gegen Müdigkeit.
Bewegung ist auch gut für die Seele, denn nach dem Sport
fühlt man sich meistens besser.

2.Kleine Mahlzeiten essen und viel trinken

Gegen Müdigkeit hilft es auch, wenn man nicht zu viel auf einmal ist.
Man sollte mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen.
So kann das Essen leichter verdaut werden.
Man sollte auch 1,5  bis 2 Liter am Tag trinken,
damit der Körper mit Flüssigkeit versorgt ist.

3. Wechseldusche

Gegen Müdigkeit kann auch eine Wechseldusche helfen.
Wechselduschen bedeutet, dass man abwechselnd kalt
und warm duscht.
Man sollte die Dusche mit kaltem Wasser beenden.
Durch die Wechseldusche wird der Körper besser durchblutet.
Man kann auch kneippen.
Das bedeutet, dass man mit den Füßen
in kaltem Wasser herumgeht.

4. Frische Luft und Sonnenlicht

Wenn man oft müde ist, sollte man darauf achten,
genug frische Luft und Sonnenlicht zu bekommen.
Dadurch werden Glücksgefühle ausgelöst man fühlt sich wacher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.