Einfache Sprache
10.09.2018

Taxifahrer in Wien müssen eine Bestätigung vorlegen, dass sie Deutsch können

Wiener Taxifahrer müssen in Zukunft nachweisen, dass sie Deutsch können. Auch Erste-Hilfe-Kurse für Taxifahrer und Bezahlung ohne Bargeld im Taxi sind geplant.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 6. September gab es ein Treffen der Wiener Wirtschafts-Kammer
mit 15 Vertretern der Taxifahrer.
Die Wirtschaftskammer setzt sich für Rechte von Unternehmern
in Österreich ein.
Davor Sertic von der Wirtschafts-Kammer
ist zuständig für den Bereich Transport und Verkehr in Wien.

Sertic meint, dass man sich darauf geeinigt hat,
dass Taxifahrerin in Zukunft ein Zeugnis
über ihre Deutsch-Kenntnisse haben müssen.
Die Taxifahrer müssen auch verpflichtend
einen Erste-Hilfe-Kurs machen.

Außerdem müssen sie regelmäßig Kurse machen,
damit sie sich weiterhin gut in Wien auskennen.
Es soll auch mehr Kontrollen geben.
Taxifahrer, die sich nicht an die Regeln halten,
sollen bestraft werden.

Sertic meinte, dass es in Zukunft in allen Taxis für
Kunden die Möglichkeit geben soll, ohne Bargeld zu bezahlen.
Kunden haben sich immer wieder darüber beschwert,
dass es diese Möglichkeit nicht gibt.
Diese Regelungen werden in ein Verkehrsgesetz aufgenommen,
das in diesem Jahr erneuert wird.

Im Oktober ist ein weiteres Treffen zwischen Taxifahrer-Vertretern
und der Wiener Wirtschafts-Kammer geplant.