© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
09/10/2019

„Rat auf Draht“ hilft täglich jungen Anrufern mit Selbstmord-Gedanken

Am 10. September ist der Welttag der Selbstmord-Vorsorge. In Österreich gibt es Hilfsangebote für Jugendliche und Erwachsene, die in schweren Situationen sind.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-Artikel

Selbstmord gehört zu den häufigsten
Todes-Ursachen bei Jugendlichen
auf
der ganzen Welt.
Es gibt in Österreich einen eigenen
Telefon-Notruf für Jugendliche,
die an
Selbstmord denken.
Der Telefon-Notruf heißt „Rat auf Draht
und ist unter der Nummer 147 erreichbar.
Bei Rat auf Draht sind verständnisvolle
Menschen rund um die Uhr für Jugendliche da.
Es rufen ungefähr 3 Jugendliche am Tag
bei Rat auf Draht an,
die Selbstmord-
Gedanken haben.
Kinder und Jugendliche können mit
Psychologen, Therapeuten und Beratern
bei Rat auf Draht sprechen
und sich
Hilfe holen.
Auch die Angehörigen von Betroffenen,
wie Eltern oder Geschwister,
können sich bei Rat auf Draht beraten lassen.
Rat auf Draht ist der wichtigste Notruf
für Kinder und Jugendliche in Österreich.

Auch für Erwachsene gibt es einen
Telefon-Notruf den sie anrufen können,
wenn sie Selbstmord-Gedanken haben
oder nicht mehr weiter wissen.
Der Telefon-Notruf heißt „Telefon Seelsorge“
und ist unter der Telefon-Nummer 142 erreichbar.
Beide Nummern sind rund um die Uhr erreichbar.