Eine Unterwasseraufnahme eines Karpfens.

© Getty Images/iStockphoto/wrangel/iStockphoto

Einfache Sprache
11/15/2019

Österreich: Viele Fische und andere Wasser-Tiere sind gefährdet

Der Lebensraum für Wasser-Tiere in Österreich ist gefährdet. Viele Seen und Flüsse sind nämlich sehr schmutzig.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Naturschutz-Organisation WWF hat geprüft,
wie es Fischen und anderen Wasser-Tieren
in Österreich geht.
Man hat herausgefunden, dass viele Tiere,
die in Flüssen und in Seen leben, gefährdet sind.
Menschen zerstören, verbauen und verschmutzen
die Flüsse und Seen.
Dadurch gibt es immer weniger Fische
und andere Wasser-Tiere.
Die schmutzigen Gewässer schaden nicht nur
den Tieren, sondern auch den Menschen.

Von den Politikern wird gefordert, dass sie
etwas gegen das Zerstören, Verbauen
und Verschmutzen der Gewässern tun.
Schmutzige Gewässer müssen
wieder gereinigt werden.
Die sauberen Gewässer müssen vor
weiteren Schäden geschützt werden.
Die Gewässer müssen geschützt werden,
damit die Tiere dort weiterhin leben können.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.