© Getty Images/iStockphoto/Leonsbox/iStockphoto

Einfache Sprache
08/09/2019

Mozzarella-Test: So wurden die Produkte aus dem Supermarkt bewertet

Viele Mozzarella-Produkte haben einen hohen Fett-Gehalt und sind schwer zu verdauen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das österreichische Test-Magazin „KONSUMENT“,
hat 22 verschiedene Mozzarella-Produkte getestet.
3 Mozzarella-Produkte waren aus Büffel-Milch
und 19 Mozzarella-Produkte aus Kuh-Milch.
3 von den getesteten Mozzarella-Produkten waren fettarm.
Nur 8 von den getesteten Mozzarella-Produkten
wurden mit der Note „Sehr Gut“ bewertet.

Der Geschmacks-Test

Die Mozzarella Produkte wurden
am Ende der Lagerzeit
von Testern im Supermarkt verkostet.
Die Lagerzeit ist der Zeitraum zwischen
der Lieferung im Supermarkt
und dem Kauf vom Kunden.
6 Mozzarella-Produkte wurden als sauer,
faul und bitter empfunden,
einer davon schmeckte sogar fischig.

Der Schärdinger-Mozzarella wurde
von den Experten am besten bewertet.
Von den Test-Personen wurde der
Mozzarella aus Kuh-Milch von Galbani
am besten bewertet.
3 Mozzarella Produkte wurden
mit  „durchschnittlich“ bewertet,
2 waren „weniger zufriedenstellend“
und 9 waren „nicht zufriedenstellend“.
Die Produkte wurden nicht so gut bewertet,
weil in vielen Mozzarella-Produkten Keime waren.
Außerdem ist Mozzarella schwer verdaulich.
Der „DeSpar Mozzarella grande kam auf den 2. Platz.
Wenn der Mozzarella sauer riecht und bitter schmeckt,
sollte man ihn nicht mehr essen.