Einfache Sprache
11.09.2018

Kinder demonstrieren gegen den Handy-Gebrauch ihrer Eltern

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Eltern schauen ständig auf ihr Handy. Dagegen haben Kinder aus Hamburg demonstriert.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 8. September demonstrierten Kinder in Hamburg
gegen den Handy-Gebrauch ihrer Eltern.
Hamburg ist eine Stadt in Deutschland.
Bei einer Demonstration versammeln sich Menschen,
um öffentlich ihre Meinung zu sagen.

Mit ihrer Demonstration wollten die Kinder erreichen,
dass sich ihre Eltern wieder mehr um sie kümmern,
anstatt ständig auf ihr Handy schauen.

Auf ihren selbstgestalteten Plakaten standen Sprüche
wie „Spielt mit mir! Nicht mit euren Handys!“ oder
„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr auf eure Handys schaut!“.
Organisiert wurde die Demonstration vom 7-jährigen Emil Rustige.
Seine Eltern haben die Demonstration für ihn bei der
Polizei angemeldet.

Bei einer Untersuchung kam heraus, dass viele Menschen
in Deutschland lieber auf ihre Handys schauen,
als sich mit anderen zu beschäftigen.
Bei der Untersuchung kam auch heraus, dass viele Kinder
zwischen 4 und 13 Jahren bereits ein eigenes Handy haben.