Einfache Sprache
03.04.2018

Jugendlicher baut Armprothese für seinen Vater

Ein Junge aus den USA baute für seinen Vater eine Armprothese. Die Pläne für die Prothese hat er im Internet veröffentlicht.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In den USA hat ein Jugendlicher mit einem 3D-Drucker
eine Armprothese für seinen Vater gebaut.
Eine Prothese ist ein künstlicher Ersatz für einen Körperteil.
Wenn etwas mit einem 3D-Drucker hergestellt wird,
wird es zuerst mit einem Computer geplant.
Dann wird der Gegenstand Schicht für Schicht
in die gewünschte Form gedruckt.
Meistens werden Kunststoffe, Kunstharze oder Metalle
als Material für das 3D-Drucken verwendet.

Der Jugendliche heißt Robbie Freis.
Sein Vater hat im Irak-Krieg seinen rechten Arm verloren.
Dadurch war er im Nachteil,
wenn er mit seinen Kindern Videospiele gespielt hat.
Deswegen hat Robbie einen Adapter gebaut.
Ein Adapter ist ein Bauteil,
das eine Verbindung zwischen 2 Geräten herstellt.
Mit diesem Adapter ist es Robbies Vater möglich,
den Videospiel-Controller mit einer Hand zu bedienen.
Die Pläne für den Adapter hat Robbie
im Internet veröffentlicht.

Danach hat sich Robbie vorgenommen,
eine Armprothese für seinen Vater zu bauen.
Diese Prothese baute er auch mit einem 3D-Drucker.
Die Prothese kann wie eine echte Hand
auch die Finger bewegen.
Robbie hat diese Idee auch im Internet veröffentlicht.
Mehrere Personen haben diese Pläne bereits verwendet,
um selbst eine Prothese zu bauen.
Robbie sagt dazu, dass er seine Pläne per Mail weitergeschickt hat.
So konnte er anderen Menschen helfen.
Er meinte: „Das ist die Macht der Technik“.