© AP/Andrew Medichini

Einfache Sprache
09/06/2019

Italien hat eine neue Regierung

Der Politiker Salvini beendete die Regierung mit der „Fünf-Sterne-Bewegung“. Jetzt hat Italien eine neue Regierung.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 8. August beendete Matteo Salvini,
die Zusammenarbeit mit
der „Fünf-Sterne-Bewegung.“
Matteo Salvini ist der Chef von der „Lega“
und war bis dahin der Innenminister von Italien.

Er wollte erreichen,
dass es Neu-Wahlen gibt.

Die Lega und die Fünf-Sterne-Bewegung
sind politische Parteien in Italien.
Die beiden Parteien hatten bis dahin eine Koalition
und bildeten gemeinsam die Regierung von Italien.
Eine Koalition ist ein Bündnis von politischen Parteien.
Eine Koalition gilt bis zur nächsten Wahl.
Es ist aber auch möglich,
die Koalition vorher zu beenden.

Giuseppe Conte war der Regierungs-Chef von Italien.
Am 20. Augst 2019 trat Giuseppe Conte
als Regierungs-Chef zurück.

Giuseppe Conte ist kein Mitglied
von einer Partei in Italien.
Conte ist unabhängig und arbeitete früher als Anwalt.
Nachdem die Zusammenarbeit von Lega und
der Fünf-Sterne-Bewegung beendet wurde,
gab es eine Abstimmung.
Dabei stimmten sehr viele Mitglieder
der Fünf-Sterne-Bewegung für eine Regierung
mit der Sozialdemokratischen Partei.
Die beiden Parteien einigten sich miteinander.
Die neue Koalition besteht aus der
Fünf-Sterne-Bewegung und der Sozialdemokratischen Partei.


Am 5. September lobte Sergio Mattarella,
der Präsident von Italien, die neue Regierung an.
Giuseppe Conte wurde zum 2. Mal
zum Regierungs-Chef von Italien ernannt.

Angelobt werden bedeutet, dass jemand sich verpflichtet,
eine bestimmte Aufgabe zu übernehmen und
sie nach den Gesetzen zu erfüllen.
Die neue Regierung von Giuseppe Conte hat 21 Minister.

7 von den Ministern sind Frauen.
Neuer Außen-Minister wird Luigi Di Maio,
der Chef von der Fünf-Sterne-Bewegung.
Neue Innen-Ministerin wird Luciana Lamorgese.