Im Sarg Probe liegen – bei der Messe „Leben und Tod“, die zum 10. Mal stattfand.

© MESSE BREMEN & ÖVB-Arena/Jan Rathke

Einfache Sprache
03/15/2019

In Wien findet die erste „Sterbemesse“ statt

In Wien wird im Frühling die Messe „Seelenfrieden“ stattfinden. Die Messe befasst sich unter anderem mit dem Thema Sterben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Wien findet erstmals eine Messe statt,
die sich mit dem Thema Sterben befasst.
Die Messe findet am 15. März und am
16. März 2019, in der „MGC-Messe“, im 3. Bezirk, statt.
Die Messe hat den Namen „Seelenfrieden“.
Die Gründerin von der Messe findet es
wichtig, dass man sich schon früh mit
dem Thema Tod auseinander setzt.
Über den Tod wird nämlich nur
ungern gesprochen.

Bei der Messe können sich Besucher
über unterschiedliche Möglichkeiten
für Begräbnisse informieren.
Außerdem findet man dort auch
Infos zum Thema Vorsorge,
Abschied und Trauer.
Bei der Messe gibt es Vorträge
und auch Workshops.
Ein Workshop ist ein Kurs,
bei dem man etwas über ein
bestimmtes Thema lernen kann.
Eine Expertin zeigt zum Beispiel,
wie eine Mal-Therapie
gegen die Trauer helfen kann.

Die Messe findet in der MGC-Messe statt.
Sie ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Die MGC-Messe befindet sich in der
Leopold-Böhm-Straße 8, 1030 Wien.
Weitere Infos findet man unter dieser
Internet-Seite:
http://seelenfrieden.at/