Ein LKW fährt durch ein abgeholztes Grundstück des Amazonas in Boca do Acre.

© REUTERS/Bruno Kelly

Einfache Sprache
01/20/2020

Im Jahr 2019 wurde ein großer Teil vom Amazonas Regenwald zerstört

Im Jahr 2019 wurde der Amazonas Regenwald in Brasilien stark zerstört.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Jahr 2019 wurden in Brasilien 9 200 Quadratkilometer
Amazonas Regenwald zerstört.
Das ist eine Fläche, die fast so groß ist wie Kärnten.
Im Jahr 2018 wurden 5000 Quadratkilometer
Regenwald durch Abholzungen zerstört.
Abholzen bedeutet, dass man Bäume umsägt.

Der Präsident von Brasilien tut aber nichts
gegen die Abholzung vom Regenwald.
Er arbeitet nämlich mit Firmen zusammen,
die diese großen Flächen brauchen.
Die zerstörten Flächen verwenden die Firmen
dann zum Beispiel für die Landwirtschaft.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.