Einfache Sprache
16.08.2018

Geldstrafen für Urlauber mit schlechtem Benehmen

Wenn sich Urlauber in der Stadt Amsterdam schlecht benehmen, müssen sie jetzt Strafe zahlen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Amsterdam wurde beschlossen,
dass Urlauber Strafe zahlen müssen,
wenn sie sich schlecht benehmen.
Auch bei kleineren Vergehen
wollen die Zuständigen in Amsterdam hart vor gehen.
Das teilte die Bürgermeisterin von Amsterdam am 7. August mit.

Das Trinken von alkoholischen Getränken auf der Straße
kostet 95 Euro Strafe.
Auf der Straße oder im Freien aufs WC zu gehen,
kostet 140 Euro Strafe.
Auf der Straße herumschreien oder Mist auf die Straße
werfen kostet auch 140 Euro Strafe.

An besonders vollen Abenden
kann es in Amsterdam sogenannte Kehrpausen geben.
Dabei werden ganze Straßen für kurze Zeit gesperrt,
damit sie wieder sauber gemacht werden.

Es ist auch möglich ganze Straßen wegen Überfüllung zu sperren.
In Amsterdam leben 800 Tausend Menschen.
Dieses Jahr sind 18 Millionen Urlauber in Amsterdam.