© dpa/Caroline Seidel

Einfache Sprache
01/22/2020

Für die Bildung von armen Kindern wird oft zu wenig Geld ausgegeben

In vielen Ländern wird für die Bildung von Kindern aus ärmeren Familien weniger Geld ausgegeben als für die Bildung von Kindern aus reicheren Familien.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die UNICEF veröffentlichte eine Untersuchung
über die Bildungsmöglichkeiten von Kindern weltweit.
Die UNICEF ist eine Kinder-Hilfs-Organisation.

Für die Untersuchung wurden Daten von
42 Ländern miteinander verglichen.
Dabei wurde deutlich,
dass in vielen Ländern das Geld für die Bildung
von Kindern ungleichmäßig verteilt wird.

Für die Bildung von Kindern aus reichen Familien
wird in den meisten Ländern viel
mehr Geld ausgegeben, als für die Bildung
von Kindern aus armen Familien.

In der Zentralafrikanischen Republik und
in Guinea sind die Unterschiede besonders groß.
Beides sind Länder in Afrika.

Nur in den Ländern Dänemark, Irland, Barbados,
Norwegen und Schweden wird das Geld für
die Bildung von Kindern gleichmäßig verteilt.
Auch in Österreich wird etwas mehr Geld
für die Bildung von Kindern aus
reicheren Familien ausgegeben
als für die Bildung von Kindern aus ärmeren Familien.
Die UNICEF fordert von den betroffenen Ländern,
dass ein Teil vom Geld das für Bildung verwendet wird,

gleich für die ärmsten Kinder reserviert wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.