Zapata im Anflug

© APA/AFP/DENIS CHARLET / DENIS CHARLET

Einfache Sprache
08/06/2019

Franky Zapata flog mit "Flug-Brett" über den Ärmelkanal

Der Franzose Franky Zapata überquerte in 20 Minuten auf einem "Flug-Brett" den Ärmelkanal.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Franzose Franky Zapata hat
mit seinem "Flug-Brett" den Ärmelkanal überquert.
Der Ärmelkanal liegt zwischen
Frankreich und Großbritannien.

Sein Flug-Brett hat 5 Triebwerke.
Ohne Triebwerke kann
das Flug-Brett nicht fliegen.
Das Flug-Brett muss mit
Benzin betankt werden.


Ende Juli versuchte Franky Zapata
zum 1. Mal, den Ärmelkanal
mit seinem Flug-Brett zu überqueren.

Bei seinem erstem Versuch,
stürzte er in den Ärmelkanal,
als er Benzin tanken wollte.

Am 4. August machte Franky Zapata deshalb
einen 2. Versuch mit seinem Flug-Brett.
Franky Zapata flog mit seinem Flug-Brett
von Sangatte in Frankreich bis nach
St. Margaret’s Bay in Großbritannien.

Er flog bis zu 170 Kilometer pro Stunde schnell.
Für den Flug brauchte Zapata nur 20 Minuten.
Von Sangatte bis St. Margaret’s Bay sind
es ungefähr 35 Kilometer.


Das Benzin hatte Zapata
in einem Rucksack dabei.
Das Benzin reichte nur ungefähr
für die Hälfte vom Flug.
Deshalb musste Franky Zapata
zum Tanken eine Zwischenlandung
auf einem Schiff machen.