© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
01/30/2020

Frankreich will 2021 das Töten von männlichen Küken beenden

Bis zum Ende vom Jahr 2021 sollen in Frankreich keine männlichen Küken mehr getötet werden.

von Inklusive Lehrredaktion

In Frankreich sollen in Zukunft keine
männlichen Küken mehr getötet werden dürfen.
Unternehmen sollen sich bis zum Ende
vom Jahr 2021 dazu verpflichten,
dass sie keine männlichen Küken mehr töten.

In Frankreich werden nämlich jedes Jahr
50 Millionen männliche Küken getötet.

Männliche Küken werden getötet,
weil sie keine Eier legen können.

Es lohnt sich für die Bauern nicht,
sie zu füttern bis sie groß sind.
Weibliche Küken sind für die Bauern besser,
weil sie als erwachsene Hühner Eier legen können.
Bauern, die sich verpflichten, mit dem Töten
der Küken aufzuhören,
sollen ein Qualitäts-Zeichen bekommen.
Die Kunden im Supermarkt sollen so erkennen können,
dass es den Küken auf dem Bauernhof gut ging.

Auch die Regierung in Österreich denkt darüber nach,
das Töten von männlichen Küken zu verbieten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.