Flüchtlinge in Griechenland

© undefined

WERBUNG
02/29/2016

Flüchtlinge in Griechenland können nicht weiterreisen

In Griechenland können Flüchtlinge nicht mehr so einfach weiterreisen. Das Nachbarland Mazedonien lässt nämlich nur wenige Flüchtlinge am Tag weiterreisen.

In Griechenland kommen zurzeit so viele
Flüchtlinge an, dass Griechenland Probleme damit
hat, alle zu versorgen.
Aus diesem Grund wollen die Flüchtlinge schnell
nach Mazedonien weiterkommen.
Über Mazedonien wollen sie dann in
andere Länder weiterreisen
Aber Mazedonien verhindert das.
Mazedonien lässt nur wenige Flüchtlinge
täglich weiter.
Es dürfen nur Flüchtlinge aus Syrien oder
dem Irak weiter gelassen werden.
Deswegen kommen mehrere 1000 Flüchtlinge
nicht weiter.

In der griechischen Stadt Piräus sind
am 29. Februar 1800 Flüchtlinge angekommen.
In Griechenlands Hauptstadt Athen müssen
mehrere 100 Flüchtlinge im Freien
in Zelten übernachten.

Viele Flüchtlinge hoffen, einen anderen
Weg über die Grenze von Griechenland nach
Mazedonien zu finden.
Viele Flüchtlings-Lager in Griechenland sind
bereits überfüllt.
Den Flüchtlingen geht es dort nicht gut.

In Griechenland steigt auch der Ausländer-Hass.
Es wurden Gebäude angezündet, die
man als Flüchtlings-Unterkünfte verwenden wollte.
Es sind aber noch mehr Aufnahme-Lager
in Griechenland geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.