Einfache Sprache
13.09.2018

Firmen wollen umweltfreundliche Flaschen herstellen

3 Getränke-Hersteller arbeiten in Zukunft zusammen. Sie wollen gemeinsam umweltfreundliche Flaschen herstellen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Durch Getränke-Flaschen aus Plastik entsteht viel Müll.
Das ist sehr schlecht für die Umwelt.
Deswegen arbeiten Firmen daran,
Flaschen aus umweltfreundlichem Material zu machen.
Ziel ist es, Flaschen herzustellen, die der Umwelt nicht schaden.
Die Flaschen sollen aus Altpapier
oder zerkleinertem Holz hergestellt werden.
Das nennt man dann Bioplastik.

Ab 2020 in den Supermärkten
Die ersten dieser Flaschen sollen im Jahr 2020
in den Supermarkt-Regalen stehen.
2017 haben sich die Firmen Danone und Nestle zusammengetan,
um umweltfreundlichere Wasserflaschen zu entwickeln.
Jetzt hat sich noch die Firma Pepsico dazu entschieden,
mit den 2 Firmen zusammenzuarbeiten.

Bier aus Kartonflaschen
Anfang September hat eine Firma aus Dänemark angekündigt,
Bier ab nächstem Jahr in Flaschen aus Karton abzufüllen.
An der Verpackung wurde mehrere Jahre gearbeitet.
Bei der Herstellung wird Altpapier zerkleinert,
mit Flüssigkeit vermischt und in eine Form gegossen.
Nachdem die Pappflasche getrocknet ist,
kann das Bier abgefüllt werden.