Soldaten in Nigeria

© APA/AFP/STRINGER

WERBUNG
02/11/2016

Fast 300 Gefangene in Nigeria gerettet

Das Bundes-Heer von Nigeria schaffte es, fast 300 Menschen zu retten. Die Geretteten wurden von Terroristen gefangen gehalten.

Das nigerianische Bundes-Heer konnte am 8. Februar
284 Gefangene retten.
Nigeria ist ein Land in Afrika.
Die 284 Menschen wurden von der Terror-Organisation
Boko-Haram gefangen gehalten.
Terroristen sind Menschen, die Angst und Schrecken
verbreiten, um ihre Ziele zu erreichen.

Die geretteten Menschen wurden von Ärzten untersucht.
Außerdem wurde überprüft, wer sie sind und
woher sie kommen.

Bei der Rettung wurden auch 25 Menschen der
Terror-Gruppe Boko-Haram getötet.
Und es wurden 8 weitere Terroristen gefangen genommen.

Der deutsche Bundes-Präsident Joachim Gauck ist
nach Nigeria geflogen.
Der Bundes-Präsident ist der Chef von einem Staat.
Gauck hat Nigeria zu dem Kampf gegen
die Terror-Gruppe Boko-Haram gratuliert.
Außerdem möchte er, dass Deutschland und Nigeria
gemeinsam gegen den Terror kämpfen.
Und es sollen auch die Flucht-Gründe für Flüchtlinge
gemeinsam bekämpft werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.