© APA/AFP/JEAN-SEBASTIEN EVRARD

Einfache Sprache
09/10/2019

Extra Kosten fürs Geldabheben und bei Kartenzahlung im Ausland

Viele Leute wissen nicht, dass beim Bezahlen mit Karte oder beim Abheben im Ausland, zusätzliche Kosten entstehen können.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Wenn man in ein Land reist,
das nicht in der Euro-Zone ist,
muss man beim Geldabhe
ben
und beim Bezahlen einiges beachten.
Die Euro-Zone besteht aus 19  EU-Ländern,
in denen der Euro das offizielle Zahlungs-Mittel ist.
Man muss einiges beachten,
um zusätzliche Kosten zu vermeiden.

Extra Kosten
Geldautomaten bieten oft die Funktion an,
das fremde Zahlungs-Mittel gleich in Euro umzurechnen.
So sieht man direkt am Bildschirm, wie viel Euro
vom Konto abgebucht werden.
Das sollte man aber nicht machen,
weil es dadurch meistens zu hohen extra Kosten kommt.

Kreditkarten
In den meisten Ländern ist es möglich,
mit Kreditkarte zu zahlen.
Man sollte sich aber im Vorhinein darüber informieren.
Es kann nämlich passieren, dass man zusätzlich
Geld zahlen muss wenn man im Ausland
mit einer Kreditkarte bezahlt.

Damit man mit einer Kreditkarte
beim Geldautomaten abheben kann,
braucht man einen PIN-Code.
Den PIN-Code muss man
rechtzeitig bei der Bank beantragen.
Den PIN-Code sollte man immer getrennt
von der Kreditkarte aufbewahren.

Vorsicht vor Geldwechsel-Betrügern
Im Ausland gibt es Menschen,
die Urlaubern direkt auf der Straße anbieten,
ihr Geld zu wechseln.
Sie locken die Urlauber
mit besonders guten Angeboten.
Das sind aber Betrüger,
die den Urlaubern ungültige Geldscheine geben
und mit dem echtem Geld flüchten.
Daher sollte man auf der Straße niemals sein Geld wechseln.
Man solte sein Geld nur bei
offiziellen Wechselstuben wechseln.

In China zahlt man mit dem Handy
In China ist das Bezahlen mit Bargeld
oder mit einer Kreditkarte nicht mehr üblich.
Dort zahlt man mit dem Handy über Apps,
wie zum Beispiel Ali Pay oder We Pay.
Apps sind Programme für das Handy oder den PC.
Als Urlauber sollte man sich schon vorher genau informieren,
welche Zahlungsart im Urlaubsland üblich ist.
Für das Bezahlen über Handy-Apps
muss man Internet am Handy haben.
Das kann man sich entweder schon zu Hause
beim Handy-Anbieter kaufen oder man besorgt sich
am Urlaubsort eine SIM-Karte.