© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
02/19/2019

Expertin fordert Handy-Verbot für unter 14-jährige Kinder

Viele unter 14-jährige Kinder mit Handys verschicken oder erhalten schon sexuelle Nachrichten. Eine deutsche Expertin fordert daher ein Handy-Verbot für Kinder.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Eine deutsche Internet-Expertin fordert
für Kinder unter 14 Jahren ein Handy-Verbot.
Grund dafür ist, dass viele sehr junge Kinder,
Sex-Videos oder Nackt-Bilder
von sich oder anderen verbreiten.
Diese Kinder sind meistens erst
zwischen 9 und 11 Jahren alt.
„Wie wir Kinder vor Alkohol und
anderen Drogen schützen, sollten wir
sie auch vor den Risiken einer zu frühen
Handy-Nutzung schützen“, meint die Expertin.

Ein anderer Experte ist auch für
ein Handy-Verbot für unter 14-Jährige.
Aber nur, bis einige Apps am Handy
kindersicher gemacht worden sind.
Apps sind Handy-Programme.
Da die meisten Handys auch
Zugang zum Internet haben,
bringt das viele Gefahren mit sich.
Experten sind daher der Meinung,
dass eine Alters-Beschränkung
das Problem lösen könnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.