© APA/HARALD SCHNEIDER

Einfache Sprache
09/10/2018

Experten sollen eine Lösung für die Inklusion in Schulen finden

Bildungs-Minister Heinz Faßmann und eine Gruppe von Experten suchen gerade eine Lösung für Inklusion in Schulen.

von Inklusive Lehrredaktion

Der Österreichische Bildungs-Minister Heinz Faßmann
beschäftigt sich mit dem Thema Inklusion.
Es wird überlegt, ob Schüler mit Behinderung
und Schülern ohne Behinderung
gemeinsam unterrichtet werden sollen.

Inklusion bedeutet, dass kein Mensch ausgeschlossen wird
und alle gemeinsam unter den gleiche Bedingungen leben können.
Das gilt für Menschen mit Behinderungen als auch
für Menschen ohne Behinderungen.

Viele Eltern von Kindern mit einer Behinderung haben
Angst, dass ihre Kinder in einem gemeinsamen Unterricht
nicht richtig unterstützt werden.
Es hat aber jeder das Recht auf Inklusion.
Das ist gesetzlich geregelt.

Zum Thema Inklusion gibt es viele Meinungen.
Aus diesem Grund versucht Heinz Faßmann
mit einer Gruppe von Experten eine Lösung zu finden.
Die Experten haben dafür bis zum Jahr 2020 Zeit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.