© Kurier/Jeff Mangione

Einfache Sprache
02/07/2019

EU: Behörden sollen Daten miteinander teilen

In Zukunft tauschen die verschiedenen Behörden in der EU ihre Daten aus.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor Kurzem wurde beschlossen, dass die Daten von der Polizei und
anderen Behörden in der EU miteinander verbunden werden.
Damit sollen Menschen, die keine oder falsche Dokumente haben,
leichter gefunden werden.

Die Europäische Union, auch EU genannt,
ist ein Gruppe von europäischen Ländern, die zusammenarbeiten.

Bisher gab es kein Gesetz, das es erlaubte,
die Daten der Polizei und anderer Behörden
miteinander zu verbinden.
Somit konnte eine Person bei verschiedenen Behörden
einen falschen Namen angeben, ohne dass dies auffiel.

In Zukunft werden unter anderem die Daten für die Ein- und Ausreise
und das Verzeichnis mit Straf-Tätern miteinander verbunden.
Dafür gibt es in Zukunft eine einheitliche Such-Datenbank.
Eine Datenbank ist ein Computer-Programm,
in dem Informationen gespeichert werden können.
Auch die Fingerabdrücke und die Fotos von Personen können
in Zukunft von mehreren Behörden genutzt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.