© APA/AFP/GETTY IMAGES/MARIO TAMA

Einfache Sprache
07/05/2019

Erdbeben hat Kalifornien erschüttert

Am 4.Juli hat es im US- Bundestaat Kalifornien ein Erdbeben gegeben. Ein Bomben Testgelände wurde dabei stark zerstört.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 4 . Juli gab es ein Erdbeben
auf einem Bomben-Testgelände in Kalifornien.
Bei dem Bomben-Testgelände
hat es auch gebrannt.

Kalifornien ist ein Bundes-Staat
im Westen der USA.
Das Zentrum vom Erdbeben
war etwa 10,7 Kilometer tief.

Bei dem Erdbeben sind Straßen
und Gebäude zerstört worden.
Menschen sind nur leicht verletzt worden.
Seit 1999 war dieses Erdbeben das bisher
schwerste Erdbeben im Süden von Kalifornien.
Es wird vermutet, dass es
ein Nachbeben geben wird.
Ein Nachbeben ist ein leichteres Beben
nach einem Erdbeben.

Deshalb kam es zu einem Erdbeben

Die Erde besteht aus verschiedenen
Platten, auf denen die Kontinente liegen.
Diese Platten bewegen sich immer
in eine bestimmte Richtung.
Manche Platten treffen sich
deshalb manchmal.
Wenn das passiert, baut sich
ein großer Druck auf und
das Gestein der Platte bricht.
Der Druck der Platten in Kalifornien konnte
sich seit mehr als 100 Jahren nicht mehr entladen.
Deshalb ist es zu einem Erdbeben
in Kalifornien gekommen.