Einfache Sprache
05.10.2018

Eine seltene Whisky Flasche wurde verkauft

Bei einer Versteigerung in Schottland wurde eine seltene Whisky Flasche für 947 000 Euro verkauft.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor Kurzem wurde in der Hauptstadt von Schottland
eine seltene Whisky Flasche zu einem sehr hohen Preis versteigert.
Die Hauptstadt von Schottland ist Edinburgh.
Die Whisky-Sorte heißt "Macallan Valerio Adami Whisky".
Die Flasche wurde um 947 000 Euro versteigert.
Das ist ein neuer Weltrekord.
So viel wurde noch nie bei einer öffentlichen Versteigerung
für eine Flasche schottischen Whisky bezahlt.
Bei einer Versteigerung können verschiedene Menschen
Geld für einen Gegenstand bieten.
Wer das Meiste Geld bietet, bekommt den Zuschlag.
Das heiß, wenn er das gebotene Geld bezahlt,
bekommt er dafür den Gegenstand.
Man sagt dann, er hat den Gegenstand ersteigert.

"Es ist eine große Ehre,
einen neuen Weltrekord aufgestellt zu haben,
vor allem hier in Schottland, der Heimat des Whiskys",
sagte der Whisky-Experte Martin Green.
Ein Käufer aus dem fernen Osten
hat die seltene Flasche ersteigert.
Mit ferner Osten ist ein Gebiet im Osten von Asien gemeint.
Dazu gehören Länder wie China, Japan,
Nord Korea und Süd Korea.
Eine Flasche aus demselben Fass
ist im Mai in Hongkong etwas billiger verkauft worden.
Überall im fernen Osten
werden momentan Whisky-Bars eröffnet.
In diese Gegend wird deshalb viel Whisky verkauft.

Im Jahr 1926 wurde der Macallan Valerio Adami Whisky hergestellt.
Dann hat der Whisky 50 Jahre in einem Fass gereift,
bis er im Jahr 1986 in Flaschen abgefüllt wurde.
Nur 24 Flaschen Whisky wurden davon hergestellt.
Die Etiketten wurden von den Künstlern Peter Blake
und Valerio Adami entworfen.